+
Was erwarten Deutsche von ihrem Urlaub? 

Strand, Wellness oder doch Luxus?

So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub

  • schließen

Wenn es um das Thema Reisen und Urlaub geht, googelt Deutschland regional sehr unterschiedlich. Doch was wollen Deutsche dabei genau über ihre Reise erfahren? 

Günstig reisen? Wie packe ich am besten den Koffer? Oder doch lieber Luxus-Urlaub? Reise-Geschmäcker sind verschieden - auch bei den Deutschen untereinander.

Welche Region nach welchen Begriffen in puncto Urlaub bei Google sucht, gibt Aufschluss über die verschiedenen Vorlieben. Der Online-Ferienhausvermieter FeWo-direkt hat dazu prominente Google-Suchbegriffe aus den Jahren 2016 und 2017 ausgewertet.

Süddeutschland will richtig packen und günstig reisen

Ich packe in meinen Koffer...? In Bayern möchte man das Packen optimieren, wie es scheint. Bayrische Reisende suchen im Web nämlich vor allem nach einem – der Packliste.

Auch Saarländer mögen's praktisch: Sie tippten vergangenes Jahr am häufigsten "günstig reisen“ ins Google-Suchfeld ein. Der wichtigste Urlaub für die Baden-Württemberger scheint der "Winterurlaub" zu sein, er liegt dort auf Platz eins der Suche.

Im Westen liebt man's nah und fern

Während Urlaubssuchende aus Nordrhein-Westfalen die digitalen Fühler in Richtung "Berge" ausstrecken, ist für die Rheinland-Pfälzer zumindest im Netz klar: Es geht nach "Amerika". Wichtig hier ist aber noch dazu die Nähe zum Wasser: "Urlaub Meer" wurde ebenso häufig in dieser Region gesucht.

Für die Hessen scheint es zu Hause am schönsten zu sein – hier heißt Urlaub gleich "Balkonien".

Die goldene Mitte reist mit Kind und Kegel

Hauptsache die ganze Familie: So denkt scheinbar Deutschlands Mitte. Die Such nach Reisen und Urlaub geht in Thüringen nur "mit Kind". Außerdem liebt man dort den "Urlaub in Deutschland" sehr. 

Im benachbarten Bundesland Sachsen-Anhalt geht es nicht ohne den besten Freund des Menschen: Reisende sind hier auf den "Hund“ gekommen, was ihre Urlaubsplanung angeht. 

Norddeutschland steht auf Wellness, Strand und ein bisschen Luxus

Während die Hamburger ihrer manchmal so regennassen Stadt nach "Portugal" entfliehen wollen, kommt es für die Schleswig-Holsteiner nur auf eins an – den "Strand". Bremen bevorzugt dagegen einen "Roadtrip".

Die Niedersachsen sind da weniger bescheiden: Sie lieben den "Luxus" auf ihren Reisen. Für Urlaubssuchende aus Mecklenburg-Vorpommer steht hingegen der "Wellness"-Urlaub hoch im Kurs.

Im Osten: Relaxen oder Sightseeing?

In Brandenburg ist "Erholung" bei einem Urlaub wichtig, weshalb hier genau danach gegoogelt wird. Die Berliner werden da konkreter, was das Reiseziel betrifft. Sie reisen scheinbar gern nach "Polen".

Natur, Ruhe und Abgeschiedenheit – das ist nichts für die Sachsen. Sie möchten etwas erleben und tippen deshalb im Zusammenhang mit einer Reise "Stadturlaub" bei Google ein.

Apropos Städteurlaub: Wie wäre es mit einem Urlaub in der schönen Stadt Athen? Auch Rom lockt mit seinen reizen. Die schönsten Destinationen für Städtereisen finden Sie hier.

sca

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pilot verrät erschreckenden Fakt, warum Sie im Flugzeug immer Schuhe tragen sollten
Piloten wissen um unerwartete Situationen, die beim Fliegen auftreten können. Ein Pilot warnt daher, stets die Schuhe während des Fluges anzulassen.
Pilot verrät erschreckenden Fakt, warum Sie im Flugzeug immer Schuhe tragen sollten
Diese Ziele fährt FlixBus wieder an - und worauf Bus-Reisende achten müssen
FlixBus kehrt auf deutsche Straßen zurück: Ab dem 28. Mai 2020 nimmt FlixBus den Betrieb wieder auf. Doch Bus-Reisende müssen sich an einige Regelungen halten.
Diese Ziele fährt FlixBus wieder an - und worauf Bus-Reisende achten müssen
Reise-Neuigkeiten aus Deutschland
Urbane Entdeckungen in Berlin, Boot fahren in Bayern, den Wald erleben im Hunsrück: Drei Tipps für Reisen in Deutschland.
Reise-Neuigkeiten aus Deutschland
Fahrrad-Boom im Autoland Italien
Ins Büro oder zum Einkaufen mit dem Fahrrad? Für viele Italiener war das lange ein Unding. Schlagloch-Pisten, drängelnde Autofahrer und Smog - wer mag da schon radeln? …
Fahrrad-Boom im Autoland Italien

Kommentare