Genießen Sie romantische Tage zu Zweit im Mooshof.
+
Genießen Sie romantische Tage zu Zweit im Mooshof.

Mooshof

Romantiktage für die schönste Zeit zu zweit hier im ****Superior Wellness & Spa Resort Mooshof

Das Traum-Wellnesshotel Mooshof vereint den Luxus von viel Platz und individuellem Freiraum mit einem Topangebot für Wellness, Sport und Beauty.

Das ****S Wellness & Spa Resort pflegt Gastfreundschaft in Familientradition seit über 100 Jahren. In exklusiv ausgestatteten Zimmern und traumhaft schönen Suiten erfahren Sie höchsten Wohnkomfort. Lobby und Hotelhalle in elegantem Ambiente bieten Raum zum Wohlfühlen am offenen Kamin oder an der Bar. Kulinarisch verwöhnt werden Sie in klimatisierten Restaurants oder auf der Panoramaterrasse mit herrlichem Ausblick auf die Bayerwaldberge.

Die Highlights im Wellnesshotel Mooshof

Highlight der 5.000 Quadratmeter großen Wellnesswelt sind der Naturbadesee mit idyllischen Liegestegen und eine beeindruckende Panorama-Eventsauna mit Eisnebeltunnel, Infrarot-Lounge, Quellwasser-Tauchbecken, Aromadampfbad, Hot-Relax-Pool, Eiscube, Sauna-Sonnenterrasse mit Daybeds.

TIPP: Private-Spa-Suite für die schönsten Momente zu zweit und Verwöhnprogramme der Extraklasse.

Im Vitalresort "Jungbrunnen" genießen Sie bewährte und neue Beauty- und Massageanwendungen sowie klassische und fernöstliche Massagen, Arrangements zur Entspannung und zum Stressabbau.

Aktivität und Erholung finden Sie im Technogym-Fitnessraum, bei E-Biketouren, bei Wassergymnastik, Autogenem Training, Qi Gong, Yoga, Rückenfit, Klangschalenmeditation, Langlauf (Loipe und Skibus ab Haus). Naturfreunde können auf 136 Kilometer Wanderwegen den Bayerwald erkunden. Abendprogramm mit Tanz- und Pianomusik, Modenschauen.

Urlaubsangebot im Wellnesshotel Mooshof: Romantiktage

  • buchbar von Sonntag bis Freitag
  • 3 Übernachtungen inklusive 3/4-Genießerpension, Willkommensdrink und Vitamingruß zur Anreise
  • reichhaltiges Frühstücks- und Nachmittagsbuffet, 5-Gänge-Wahlmenü oder Spezialitätenbuffet am Abend
  • Tanzabend mit Livemusik
  • Wellness- und Wasserwelten auf 5.000 Quadratmetern
  • Teilnahme am täglichen Aktivprogramm wie Yoga, Qi Gong, Rückenfit, Faszientraining, Wassergymnastik, Klangschalenmeditation, Autogenes Training
  • Private-Spa-Suite "Kuschelpaket" mit wohliger Wärme im Dampfbad, gemeinsamer Ganzkörper-Peelingmassage, duftendem Bad im runden Partner-Whirlpool, Relaxen in der Kuscheloase bei einem Fläschchen Prosecco und frischen Früchten
  • im Doppelzimmer ab 495 Euro pro Person
  • im Einzelzimmer ab 525 Euro pro Person
  • in einer Suite ab 605 Euro pro Person

Mehr Infos zu Ihrem Angebot "Romantiktage" im Mooshof

Kontakt

Hotel Mooshof
Familie Holzer
Mooshof 7
D-94249 Bodenmais
Telefon: 09924/7750
Fax: 09924/7238
E-Mail: info@hotel-mooshof.de
Web: www.hotel-mooshof.de

Zurück zum Themenspecial "Urlaub in Bayern"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Urlaub in greifbarer Nähe: Bundesregierung hebt Reisewarnung in beliebten Touristenregionen auf
Die Türkei ist eines der beliebtesten Reiseländer unter Deutschen. Nun hebt die Bundesregierung ihre Reisewarnung für wichtige Urlaubsgebiete wieder auf.
Türkei-Urlaub in greifbarer Nähe: Bundesregierung hebt Reisewarnung in beliebten Touristenregionen auf
Neue Museen von Portugal bis Japan
Trotz Corona öffnen rund um die Welt immer mal wieder spannende neue Museen für Reisende. In Lissabon geht es um den Fischfang, in der Schweiz um exklusive Uhren und in …
Neue Museen von Portugal bis Japan
Was die Aufhebung des Türkei-Reisewarnung bedeutet
Gute Nachrichten für Türkei-Urlauber: Durch die Aufhebung der Reisewarnung können Veranstalter wieder Pauschalurlaub anbieten. Was es nun reiserechtlich zu beachten gilt.
Was die Aufhebung des Türkei-Reisewarnung bedeutet
Corona-Risikogebiete: Vor der Einreise in diese Länder warnt das Auswärtige Amt
Für Reise-Fans ist es schwierig, die aktuelle Lage um das Coronavirus zu überblicken. In der Übersicht sehen Sie, welche Länder derzeit als Risikogebiet eingestuft sind.
Corona-Risikogebiete: Vor der Einreise in diese Länder warnt das Auswärtige Amt

Kommentare