Können Sie sich im Sommer an einem Strand in Dubrovnik sonnen?
+
Können Sie sich im Sommer an einem Strand in Dubrovnik sonnen?

In Corona-Zeiten

Corona: Diese Regeln gelten beim Urlaub in Kroatien

  • Simona de Clerk
    vonSimona de Clerk
    schließen

Urlaub in Kroatien ist schon länger möglich, das Land öffnete die Grenzen bald wieder nach dem Corona-Ausbruch. Was Sie im Sommerurlaub 2020 beachten müssen.

  • In Kroatien gab es nur wenige Fälle von Covid-19:Laut Berichten infizierten sich in dem Land nur knapp 2.300 Personen mit dem Coronavirus, 104 Tote wurden verzeichnet.
  • Das stark vom Tourismus abhängige Land an der Adria mit seiner langen Küste und den vielen Inseln kann es kaum erwarten, dass die europäischen Grenzen endlich aufgehen.

  • Alles, was Sie zum Kroatien-Urlaub in diesem Sommer wissen müssen, erfahren Sie hier.

Kroatien-Urlaub: Grenzen trotz Reisewarnung geöffnet

Bis 14. Juni 2020 galt die weltweite Reisewarnung der Bundesrepublik Deutschland. Diese stellt jedoch kein Reiseverbot dar, sondern lediglich eine Empfehlung. Reisen nach Kroatien waren also schon zuvor möglich, da die Grenzen des Landes bereits geöffnet waren.

Wichtiger Hinweis: Wer trotz Reisewarnung verreist, ist möglicherweise nicht durch seine Reiseversicherung geschützt. Das sollte jedem klar sein, der trotz Warnung verreist.

Kroatien erlaubt Bundesbürgern wieder die Einreise ohne Nachweis von Gründen. Die Lockerung betrifft auch die Bürger neun weiterer EU-Staaten:

  • Österreich
  • Slowenien
  • Tschechien
  • Slowakei
  • Polen
  • Ungarn
  • Litauen
  • Lettland
  • Estland

Reisende aus diesen Ländern müssen künftig an der Grenze lediglich erklären, wo sie sich aufhalten werden und wie sie erreichbar sind. Damit sollen sie gefunden werden können, wenn es in ihrer Umgebung neue Corona-Infektionen gibt. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, können Urlauber schon vor der Einreise ein Formblatt auf der Webseite entercroatia.mup.hr ausfüllen.

Lesen Sie hier: Urlaub in beliebten Reiseländern: Ab wann können wir wieder verreisen - und wohin?

Kroatien-Urlaub: Welche Corona-Regeln an den Stränden gelten

Hotels, Restaurants und Campingplätze sind geöffnet, ebenso die Strände. Und die Strände an der Küste Dalmatiens warten nur darauf, erkundet zu werden - wenngleich unter besonderen Bestimmungen im Sommer 2020. In Kroatien besteht keine Maskenpflicht für Touristen, sondern sie sind nur eine Empfehlung. Kellner dagegen müssen sie tragen. Für alle Personen gilt die Regel des sozialen Abstands von 1,5 Metern. Auch Fähren fahren wieder zu den Inseln.

Die schönsten Strände Kroatiens im Überblick:

Ort

Strand

Brač

Zlatni Rat

Krk

Vela Plaza Baska

Dugi Otok

Sakarun

Pag

Zrće

Zadar

Zaton

Rab

Rajska Plaza

Murter

Slanica

Proizd

Proizd

Dubrovnik

Banje

Bibinje

Bibinje

Brela

Punta Rata

Lesen Sie hier: Urlaub im Paradies: In der Karibik werden Urlaubsträume Wirklichkeit.

Kroatien-Urlaub: Corona-Maßnahmen in Restaurants und Bars

Restaurants und Bars sind in Kroatien wieder geöffnet. Wie schon beschrieben, müssen Kellner in Restaurants oder Bars Mundschutzmasken tragen. Für Gäste gilt die Maskenpflicht jedoch nicht. Für ausreichend Abstand zwischen den Tischen muss auch in Kroatien gesorgt sein.

Mehr erfahren: Wegen völlig banaler Aktion - Strandbesucherin wird mit Internet-Video bloßgestellt.

Kroatien-Urlaub: Corona-Maßnahmen in Hotels, Ferienwohnung und auf Campingplätzen

Bereits Ende Mai wurden in Kroatien 133 Hotels und 65 Campingplätze wiedereröffnet, wie das Portal The Telegraph berichtete. Der Sommerurlaub 2020 rückte da schon in greifbare Nähe. Seither werden weitere, schrittweise Öffnungen umgesetzt.

Auch interessant: Urlaub mit Ruhe: Diese Länder haben Sie nicht auf dem Radar - sollten es aber.

sca

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nun doch keine Corona-Testpflicht auf italienischer Insel: Gericht kippt Maßnahmen auf Sardinien
Nun doch keine Corona-Testpflicht auf italienischer Insel: Gericht kippt Maßnahmen auf Sardinien
Begehrter als Sylt und Ostsee: Zu diesem unerwarteten Ziel zieht es Deutsche im Corona-Herbsturlaub 2020
Begehrter als Sylt und Ostsee: Zu diesem unerwarteten Ziel zieht es Deutsche im Corona-Herbsturlaub 2020
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Wien, Prag, Amsterdam: Auswärtiges Amt stuft diese beliebten Destinationen jetzt als Risikogebiet ein
Wien, Prag, Amsterdam: Auswärtiges Amt stuft diese beliebten Destinationen jetzt als Risikogebiet ein

Kommentare