+
Die Titanic sank am 15. April 1912 - nun soll sie wieder auferstehen.

"Titanic II"

Urlaub auf der Titanic bald wieder möglich: Würden Sie sich trauen?

  • schließen

In See stechen mit der Titanic: Für manche ein Traum, anderen wird es bei der Vorstellung mulmig. Wie auch immer: Sie können bald auf der Titanic Urlaub machen.

Am 15. April 1912 versank die Titanic im Atlantik: 110 Jahre nach dem Untergang soll 2022 ein originalgetreuer Nachbau auf Reisen gehen.

"Titanic II": 2022 soll die Jungfernfahrt stattfinden

In China entsteht derzeit ein fast originalgetreuer Nachbau der Titanic. Diese könnte bis 2022 ihre Jungfernfahrt antreten - und dabei die Originalroute des untergegangenen Vorgängers fahren. Nämlich von Southampton nach New York.

Der Bau der "Titanic II" werde rund 500 Millionen Dollar kosten, wie es laut Medienberichten heißt. 2.400 Passagiere und 900 Besatzungsmitglieder werden demnach darauf Platz haben.

Hinter dem Bau der "Titanic II" steht das Unternehmen Blue Star Line, das das Projekt bereits im Jahr 2012 angekündigt hatte. Es hatte sich zuletzt jedoch verzögert, da es zu finanziellen Engpässen gekommen war.

Lesen Sie hier: "Margaretha" oder "die Titanic": Wieso sind Schiffe weiblich?

"Blue Star Line wird ein authentisches Titanic-Erlebnis schaffen und den Passagieren ein Schiff mit dem gleichen Interieur und dem gleichen Kabinenlayout wie das Originalschiff bieten", heißt es auf CBS News. "Moderne Sicherheitsverfahren, Navigationsmethoden und die Technologie des 21. Jahrhunderts sorgen für höchsten Komfort."

Die Jungfernfahrt der "Titanic II" soll auf einer zweiwöchigen Reise von Singapur nach Dubai stattfinden. Auf der Twitter-Seite der "Titanic II" finden Interessierte jede Menge Informationen und Bilder zu dem Projekt.

Video: Ein Traum wird wahr: Die Titanic sticht wieder in See

Video: Hätte man die Titanic durch eine Frontalkollision retten können?

Auch interessant: Makabre Wortschöpfung? Diese Funktion haben "Leichenfänger" auf Schiffen.

sca

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wonder of the Seas" wird ab Shanghai fahren
Bei Royal Caribbean gibt es einen Neuzugang: die "Wonder of the Seas". Nach jetzigem Stand wird sie bei der Fertigstellung das größte Kreuzfahrtschiff der Welt sein.
"Wonder of the Seas" wird ab Shanghai fahren
Eintrittsgeld in Venedig ab Juli 2020
Sightseeing per Gondel wird teurer: In Venedig sollen Tagestouristen ab 1. Juli 2020 Eintritt zahlen - mindestens drei Euro. Und wenn es voll ist, sogar noch mehr.
Eintrittsgeld in Venedig ab Juli 2020
Flug hebt mit Verspätung ab: So schonungslos ehrlich reagiert der Pilot
Verspätungen sind ärgerlich, ob bei der Bahn oder beim Fliegen. Die Erklärung, die ein Pilot nun für seine wartenden Passagiere hatte, war jedoch entwaffnend.
Flug hebt mit Verspätung ab: So schonungslos ehrlich reagiert der Pilot
Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab
Für die Passagiere eines Ryanair-Fluges war es mit der Urlaubserholung schon vorbei, noch bevor sie überhaupt wieder im Alltag angekommen waren. Grund war eine Odyssee.
Ryanair lässt Urlauber zwölf Stunden im Flugzeug warten - und kassiert dann noch ab

Kommentare