+
Das Bild einer Frau am Strand wird durch ein übernatürliches Detail gestört - erkennen Sie es? (Symbolbild)

Verwirrung vorprogrammiert

Urlaubsfoto wirkt idyllisch - doch etwas stimmt hier ganz und gar nicht

  • schließen

Gerade im Urlaub entstehen oftmals die lustigsten Schnappschüsse. Auch bei diesem brauchen Betrachter eine ganze Weile, bis sie sehen, was wirklich los ist.

Immer wieder tauchen im Netz ungewöhnliche Urlaubsfotos auf, die erst auf den zweiten Blick enthüllen, was da eigentlich vor sich geht. Auch dieses Foto zählt dazu. Und alle fragen sich: Wo kommen diese riesigen Hände her?

Urlaubsfoto: Riesige Hände ragen aus dem Sand am Strand - oder nicht?

Ob obszöne Details, die sich als völlig harmlos entpuppen, oder scheinbar harmlose Urlaubsfotos, die es in sich haben: Im Netz, und nicht zuletzt auf dem Portal Reddit, kursieren immer wieder Bilder, die Betrachter zunächst völlig verwirren, bis sie erkennen, worum es sich wirklich handelt.

Auch aktuell ist wieder ein solches Bild im Umlauf, das von "u/xenmate" gepostet wurde. Darauf zu sehen eine Frau am Strand. So weit so gut. Doch neben ihr ragen zwei riesige Hände aus dem Sand, so scheint es.

Massive hands by the beach. from r/confusing_perspective

Lesen Sie hier: "Was machen die denn da": Ist dieses Urlaubsfoto wirklich so harmlos, wie es scheint?

Bei längerer Betrachtung aber erkennt man: Im Sand ist eine Erhöhung, hinter der sich jemand zu verstecken scheint. Nur die Hände sind sichtbar und wirken durch die Perspektive enorm groß. Zudem hebt sich der Sand der Erhöhung kaum vom dem Teil des Strandes ab, auf dem die Frau steht. Und schon ist eine optische Täuschung erzeugt.

Hier finden Sie weitere lustige, erstaunliche oder merkwürdige Urlaubsfotos

Auch interessant: Die schönsten Reiseziele 2019: Deutschland räumt Spitzenposition ab.

sca

Diese neun bezaubernden Strände in Thailand sollten Sie gesehen haben

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
EU-Kommission genehmigt Überbrückungskredit für Condor
Durch die Pleite des britischen Mutterkonzerns Thomas Cook stand die Zukunft des deutschen Ferienfliegers Condor in den Sternen. Die EU-Kommission macht nun den Weg für …
EU-Kommission genehmigt Überbrückungskredit für Condor
"Hanseatic inspiration" in See gestochen
Expeditionskreuzfahrten sind beliebt. Hapag-Lloyd Cruises hat nun ein weiteres Schiff für extreme Fahrtgebiete in Dienst gestellt.
"Hanseatic inspiration" in See gestochen
Auswärtiges Amt rät von Ecuador-Reisen ab
In Ecuador verschärfen sich die Proteste gegen die Regierung. Das schränkt auch Reisen erheblich ein. Das Auswärtige Amt reagiert.
Auswärtiges Amt rät von Ecuador-Reisen ab

Kommentare