+
Die Vater-Söhne Radtour von Berlin an die Ostsee.

Wo es daheim am schönsten ist

Urlaubsland Deutschland

Den Titel als Reiseweltmeister sind die Deutschen zwar los, den haben sie letztes Jahr an die Chinesenverloren. AberdafüristDeutschland mit 407 Millionen Übernachtungen das erfolgreichste Urlaubsland Europas.

Ein Großteil davon, mehr als vier Fünftel, wurde von den eigenen Bürgern gebucht. Soll heißen: Die Deutschen machen inzwischen am liebsten Urlaub im eigenen Land. Vor Spanien, Italien, Österreich und der Türkei steht für sie die Heimat ganz oben auf der Wunschliste der Reiseziele.

Wo es daheim am schönsten ist, das fragen wir ab sofort unsere Leser. Ihre persönlichen Tipps für das Reiseland Deutschland wollen wir den ganzen Sommer über in unserem Reiseteil drucken. Ob Nord oder Süd, Berge oder Meer – schreiben Sie uns, wo es Ihnen besonders gut gefallen hat. Das kann eine Region sein, eine Wanderoder Radltour, eine gemütliche Familienpension, in der Sie gut und günstig gewohnt haben, oder ein Lokal, wo es besonders gut schmeckt und das Preis-Leistungs- Verhältnis stimmt.

Schicken Sie Ihren Urlaubstipp mit genauer Beschreibung, Ortsund Preisangaben sowie einem Foto (am besten mit Ihnen selbst als Tippgeber darauf) per E-Mail an aktion@tz.de, Stichwort Deutschlandtipp, oder per Post antz/Münchner Merkur Reiseredaktion in 81027 München. Einsendeschluss ist der 15. September.

Und das Wichtigste zum Schluss: Ihr Reisetipp ist uns eine Deutschlandreise wert! Unter allen Einsendungen verlosen wir vier attraktive Gewinne aus dem Programm des Reiseveranstalters TUI (siehe Infos unten).

DIE VATER-SÖHNE-RADTOUR VON BERLIN AN DIE OSTSEE

Ausgangspunkt unserer Radtour war Bernau im Norden von Berlin, das mit der Bahn gut erreichbar ist (Unterkunfts-Tipp: Gasthof Zum Zicken-Schulze). Etwas östlich von Bernau locken ausgedehnte Wälder und der Liepnitzsee, Brandenburgs sauberster See. Hier lässt es sich mitten im Wald herrlich schwimmen. Und im See gibt es eine Insel mit der Insulaner-Klause, die mit einer kleinen Fähre zu erreichen ist. Dann ging es quer durch die Uckermark auf meist einsamen und guten Wegen. Eine Alternativroute des Radfernweges führt über das Schiffshebewerk Niederfinow und das Kloster Chorin. In Prenzlau verbrachten wir auch wegen des guten Frühstücks eine zusätzliche Nacht in der Radfahrerherberge und Pension bei Bärbel Brandenburg (Tel. 039 84/80 20 17).

Bei schönem Wetter lockt der Unteruggersee zum Baden. Am heißesten Tag des Jahres erreichten wir dann Usedom über die kleine Fähre bei Kamp. Quer durch den Süden der Insel ging es nach Ahlbeck, wo das Erinnerungsfoto entstand. Glücklich, durchgeschwitzt und ausgelaugt wollten wir mit der Usedomer Bäderbahn zu unserer Unterkunft. Im Bahnhof Heringsdorf erlebten wir eine Überraschung im Eisenbahnerrestaurant: Dort werden die Getränke mit einer Modellbahn an die Tische gefahren.
Thomas, Martin & Andreas Engelhard, Poing

VIEL MEHR AlS EINE SCHANZE

Willingen ist nicht nur im Winter beim Weltcup- Wahnsinn auf der größten Großschanze der Welt und an über 100 Ski-Tagen eine Reise wert. Die Region am Rande des Sauerlandes bietet alles, was zu einem gelungenen Urlaub gehört: Lagunen-Erlebnisbad, Wildpark, Sommerrodelbahn, Milchmuseum, Kartbahn, Erlebnisbergwerk, herrliche Mittelgebirgslandschaft mit Diemel-, Eder- und Twistesee in der Nähe, gesundes Klima, komfortable Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen, vielfältige Gastronomie. Die Hoch-Heide auf dem Ettelsberg ist ein wahres Wander- und Bikeparadies, bequem und barrierefrei auch mit der Kabinenseilbahn zu erreichen. Ein Einkehr-Tipp ist Siggis Hütte mit seiner legendären Erbsensuppe und dem brennenden Ettelsberggeist. Mit der Standseilbahn und dem Lift kann man bis auf den Adlerhorst der Mühlenkopfschanze fahren – und hat von dort oben einen tollen Ausblick über das Rothaargebirge.
Inge-Lore Rabe, München

DAS SIND DIE GEWINNE

  • 1. PREIS

Eine achttägige Flusskreuzfahrt für zwei Personen auf dem Rhein mit den Viereinhalb-Sterneschiffen TUI Allegra oder TUI Sonata. Eine Zwei-Bett-Außenkabine, Vollpension, umfangreiches Bord- und Unterhaltungsprogramm und Nutzung des Wellness- und Cardiobereiches sind inklusive. Der Reisetermin ist nach Verfügbarkeit frei wählbar.

  • 2. PREISE

Eine Woche Natururlaub (ohne Verpflegung) für zwei Personen im Viverde Resort Mecklenburgische seen. Die Vier-Sterne-Ferienhausanlage mit 48 Bungalows am Drewitzer See ist ein Refugium für Natur- und Ruhesuchende und ideal für Familien. „Natürlich erholt“ ist das Motto von Viverde, der jüngsten Hotelmarke der TUI für naturaktive Urlauber.

  • 3. PREIS

Eine Woche (Ü/F) im Viereinhalb-Sterne-Hotel Iberotel im Ostseebad Boltenhagen. Das moderne, maritime Hotel im Ferienresort Weiße Wiek liegt auf der Halbinsel Tarnewitz und punktet mit umfangreichen Sportangeboten, einem großen Wellnessbereich, Sandstrand und ursprünglicher Natur.

  • 4. PREIS

Ein Wertgutschein in Höhe von 600 Euro für eine Städtereise mit Berliner Erlebnispaket wie z. B. den „Berliner Blickwinkel“. Diese beinhaltet zwei Übernachtungen, die Berliner Welcome Card 72 für freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und eine individuell geführte Tour mit einem professionellen Fotografen.

Mehr zum Thema:

Tipps für das Urlaubsland Deutschland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder

Kommentare