+
Die Musiker von Klapa Adriatica mit den Damen der kroatischen Tourismuszentrale um Fremdenverkehrsdirektorin Romana Vlasic (2.v.l.).

Die Perle der Adria

Der Reisetag im Pressehaus: Ein Abend voller Urlaubslaune

  • schließen

Reiseabende im Pressehaus sind ein kleiner Urlaub zwischendurch. Unterstützt von den besten Köchen Kroatiens und einer Kapelle, die Lieder von der Liebe und vom Meer spielte, ließen sich die Gäste diesmal nach Dubvrovnik, an die Perle der Adria entführen.

Der einzige, der sich an diesem Abend eine Verspätung leistete, war der Kontrabass. Dreiviertelsechs sollte das Instrument eigentlich endlich eintrudeln. Um viertel nach sechs stand Niksa Pavlovic vom Trio Adriatic immer noch ohne da. Keine große Sache angesichts des Improvisationstalents seiner Kollegen Ivo und Iwan, die die Gäste dann eben „nur“ mit Gitarre und Akkordeon empfingen und das Malheur mit dem unpünktlichen Kontrabass geschickt überspielten.

Und zu guter Letzt waren sie dann ja doch komplett und konnten auf unserem Reiseabend im Pressehaus in voller Teamstärke zeigen, was eine Klapa-Gruppe ausmacht – drei leidenschaftliche Volksmusiker aus Dalmatien, die mit ihren Liedern Geschichten vom Meer und von der Liebe erzählen, von der Sehnsucht und vom Wein und den weißen Möven, die den Schiffen folgen.

Niksa und seine Kollegen und der verspätete Kontrabass haben damit von einer Minute zur anderen die perfekte Urlaubsstimmung in die Halle unseres Pressehauses geholt, in der wir unsere Leser wieder einmal zum ganz persönlichen Reiseabend geladen hatten.

Diesmal also Dubrovnik, der tiefe Süden Kroatiens. Die Perle der Adria, Stadt der Superlative, von der Jahrhunderte alten Geschichte als reiche, erfolgreiche und unabhängige Handelsmetropole bis zu den Touristenzahlen, die in den letzten Jahren stetig und unaufhaltsam steigen.

Was macht den Zauber dieser Stadt aus, die jedes Jahr zwei Millionen Urlauber und Kreuzfahrer in ihren Bann zieht? Wann ist die schönste Zeit, sie auch mal ohne Massentourismus und Trubel zu genießen? Wie lange ist im Herbst selbst ein Badeurlaub an ihren Traumstränden noch möglich? Und: Kann man sich eine Stadt, in der sich mittlerweile deutsche Fußball- und amerikanische Filmstars die Klinke der Nobelrestaurants in die Hand geben als Normalurlauber überhaupt noch leisten?

Um diese Fragen mit unseren Lesern zu erörtern war Romana Vlasic mit ihrem Team vom Fremdenverkehrsamt der Stadt Dubrovnik zu uns nach München gekommen. Außerdem standen den Gästen die Urlaubsexperten des Münchner Kroatien-Spezialisten Riva Tours mit ihrem Chef Selimir Ognjenovic als Gesprächspartner zur Verfügung. Und auch Silvio Vucovic, Kapitän der eleganten Motoryacht Vita, mit dem wir heuer zwei sehr exklusive und erfolgreiche Leserreisen entlang der Küste Kroatiens nach Dubrovnik angeboten hatten (und auch im nächsten Jahr wieder anbieten werden), war mit seinem Söhnen Petar und Branimir gekommen.

Man konnte Petar Uzorinac, Generalkonsul der Republik Kroatien in München, den Stolz auf seine Heimat im allgemeinen und das berühmte Dubrovnik im besonderen förmlich an den leuchtenden Augen ablesen. Es hat ja auch, abgesehen vom unpünktlichen Kontrabass, alles perfekt geklappt, von der Sitzplatzreservierung für die 220 Gäste, die eine Bestätigung bekommen hatten, bis zur technischen Abwicklung, damit wirklich alle den richtigen Ton trafen.

Petar Uzorinac (Mitte) ist stolz auf seine Heimat in Kroatien.

Branco Ognjenovic, Meisterkoch aus Zagreb und sein Kollege Victor Kranjcec brachten die hausgemachten Fuzi, kleine deftige Nudeln mit sahniger Trüffelsauce, a la Minute aufs Büffet, dazu duftende Bratwürste, die auf dalmatinische Art mit Malvasierwein abgelöscht wurden, riesige Platten mit rohem Schinken, würzigem Käse und vielen pikanten Garnierungen, und zur Nachspeise Rozata, eine Creme Brulée, wie sie in Dubrovnik zubereitet wird, gezuckerte Orangenschalen, kandierte Mandeln, getrocknete Feigen und noch viele andere Leckereien aus dem Süden Kroatiens. Und wenn am Ende nur ein Hauch von Bedauern zu hören war, dann darüber, dass weit nach 21 Uhr leider auch die letzte der über 80 Flaschen des köstlichen kräftigen Rotweins Plavac Mali von der Halbinsel Peljesac und des fruchigen weißen Malvasier geleert war. Niksa, Ivo und Iwan haben uns dafür zum Abschied noch ein besonders stimmungsvolles Lied gesungen – mit Kontrabass.

Reisetag im Pressehaus: Destination Dubrovnik vorgestellt

Reiseziel

Dubrovnik ist eine Hafenstadt im Süden der kroatischen Küste an der Adria. Politisch hatte sie jahrhundertelang eine Sonderstellung als unabhängige Städterepublik Ragusa. Kulturell repräsentiert sie die Antike ebenso wie das Mittelalter, die Epochen der Byzantiner, der Osmanen und der Venezianer.

Anreise

Zum Beispiel mit Croatia Airlines, Transavia oder Lufthansa, in den Sommermonaten ab April wieder direkt ab München, im Winter via Zagreb. Ab ca. 250 Euro pro Person.

Klima und Reisezeit

Das Wetter ist in Dubrovnik auch in den Herbst- und Wintermonaten angenehm warm mit Tagestemperaturen von durchschnittlich 19 Grad. Selbst im Oktober hat die Adria hier im Süden noch badetaugliche 20 Grad.

Strände

Nur 200 Meter von der Altstadt entfernt liegt der Strand von Banje, 1,5 Kilometer sind es nach Sv. Lakov, 500 Meter zum Strand von Dance und vier Kilometer zum Babin Kuk, quasi der Copacabana Dubrovniks. Die liebsten Inseln der Einheimischen sind Lokum, Kolocep und Lopud. Sie sind in wenigen Minuten

Wohnen

Drei Übernachtungen mit Frühstück im Vier-Sterne-Hotel Valamar Lacroma Dubrovnik können ab 102 Euro pro Person im DZ gebucht werden. Im Drei-Sterne-Hotel gibt es drei Übernachtungen inklusive Frühstück bereits ab 94 Euro pro Person.

Schiff/Leserreise

Auch im kommenden Sommer werden wir mit der eleganten Motoryacht von Kapitän Silvio auf einer Leserreise die Küste Kroatiens von Rijeka bis hinunter nach Dubrovnik fahren. Termine dieses exquisiten Törns: 20. Mai bis 3. Juni, 17. Juni bis 1. Juli und 19. August bis 2. September. Preise pro Person mit Halbpension: ab 1598 Euro per Fähre zu erreichen.

Buchungen

Pauschalreisen, aber auch individuelle Reisebausteine für Dubrovnik hat der Münchner Kroatien-Spezialist i.D. Riva Tours im Programm. Büro in der Neuhauser Straße 27, Tel. 089/2311000. Der Hauptkatalog Kroatien 2017 von I.D. Riva Tours erscheint am 21. November.  

von Christine Hinkofer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimlich: Gehen in diesem Video Geister von Bord?
Wenn einem bei diesem Anblick nicht das Gruseln kommt: Dieses Video zeigt Bilder eines scheinbaren Geister-Flughafens. Spuk oder Video-Montage?
Unheimlich: Gehen in diesem Video Geister von Bord?
Insolvenz von Air Berlin: Verfällt jetzt mein Ticket?
Die Air Berlin hat einen Insolvenzantrag gestellt. Viele Verbraucher sind verunsichert. Was machen Kunden jetzt, die bereits Air-Berlin-Tickets besitzen?
Insolvenz von Air Berlin: Verfällt jetzt mein Ticket?
Mysteriös: Diese Insel kann man nur einmal im Jahr besuchen
Vor der Küste von Schottland, im Norden, ragt die sagenumwobene Insel aus dem Nebel: Auf Eynhallow sollen immer wieder Touristen spurlos verschwunden sein.
Mysteriös: Diese Insel kann man nur einmal im Jahr besuchen
Urlaubspläne für Herbst/Winter: Noch bei Air Berlin buchen?
Die Air-Berlin-Insolvenz verunsichert viele Fluggäste. Urlauber fragen sich, ob sie bei ihren Reiseplänen noch auf die Airline setzen sollen? Erst mal geht der Betrieb …
Urlaubspläne für Herbst/Winter: Noch bei Air Berlin buchen?

Kommentare