+
Nur mit dem blosem Auge sind Salmonellen nicht zu erkennen. Hühnerfleisch in den USA ist von Keimen befallen.

Hühnerfleisch verkeimt

US-Regierung warnt vor Salmonellen-Ausbruch

Washington - Die US-Gesundheitsbehörden warnen vor einem Salmonellenausbruch. Bislang haben sich schon 278 Menschen infiziert.

Die US-Gesundheitsbehörden warnen vor einem Salmonellenausbruch. Hühnerfleisch aus einem Verarbeitungsbetrieb in Kalifornien sei von den Keimen befallen, teilte das Landwirtschaftsministerium am Montag (Ortszeit) mit.

Bislang hätten sich 278 Menschen in 18 Bundesstaaten infiziert, die meisten von ihnen in Kalifornien, hieß es in einer Mitteilung. Lebensmittelinspektionen sind von dem derzeitigen Verwaltungsstillstand in den USA nicht lahmgelegt: Die Beamten gehen weiter ihrer Arbeit nach, allerdings ohne Bezahlung.

Salmonellen und Norovirus: die schlimmsten Fälle

Norovirus: Das sind die schlimmsten Fälle

Symptome

Die für eine Magen-Darm-Entzündung durch Salmonellen typischen Symptome sind Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen, Fieber und Kopfschmerzen. Die Diagnose erfolgt durch einen Erregernachweis.

Vorbeugen

Hygiene und der richtige Umgang mit Lebensmitteln sind wichtig. Übrigens: Nur bei Temperaturen über 70 Grad Celsius und einer Garzeit von mindestens zehn Minuten lassen sich Salmonellen sicher abtöten)

dpa/ml

Mehr zum Thema:

Augen auf am Buffet: Hier lauern fiese Keime

Urteil: Schadenersatz für Salmonellen im Hotel?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Zugfahren kann manchmal ganz schön nervig sein, vor allem dann, wenn man stundenlang stehen muss. Mit diesen Tricks müssen Sie das aber nicht mehr!
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.