+
Vatikan mahnt Urlauber zum Wassersparen

An die Umwelt denken

Vatikan mahnt Urlauber zum Wassersparen

Vatikanstadt - Mega-Pool oder Dusche im Hotel sind für die meisten auf einer Traumreise ein Muss. Doch der Vatikan hat Urlauber nun zum sparsamen Umgang mit Wasser ermahnt.

In Hotels, Restaurants und anderen touristischen Einrichtungen stehe Wasser oft im Überfluss zur Verfügung, während die lokale Bevölkerung unter Mangel leide, heißt es ein einer am Donnerstag veröffentlichten Botschaft zum Welttourismustag, der im September begangen wird. Tourismus solle „ökologisch, respektvoll und nachhaltig“ sein. Vorhandene Ressourcen müssten nach den Maßgaben einer „grünen Wirtschaft“ genutzt werden.

Der Vatikan verwies dabei auf die katholische Soziallehre, nach der die Güter der Erde allen Menschen gehörten. Dies verlange einen neuen, von Nüchternheit und Selbstdisziplin geprägten Lebensstil, schreibt der Präsident des Päpstlichen Rates für Seelsorge an Menschen unterwegs, Kardinal Antonio Maria Veglio. Politik und Unternehmen müssten verbindliche Vorgaben für einen ressourcenschonenden Umgang mit Wasser schaffen. Der Tourismus könne ein „großer Verbündeter“, aber auch der „schlimmste Feind des Umweltschutzes“ sein.

Der 34. Welttourismustag wird am 27. September begangen und steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Tourismus und Wasser: unsere gemeinsame Zukunft schützen“. Der Aktionstag wurde 1980 von der Welt-Tourismus-Organisation UNWTO ins Leben gerufen.

Urlaubskrankheiten - Souvenirs die unter die Haut gehen

Reisekrankheiten -  Souvenirs die unter die Haut gehen

KNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Abholung des Mietwagens Zeit einplanen
Häufig ist es günstiger einen Mietwagen schon vor der Reise für den Urlaubsort zu buchen. Doch was passiert, wenn sich die Anreise verzögert und der Abholtermin nicht …
Für Abholung des Mietwagens Zeit einplanen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Steht Ihre Zahnbürste auch immer im Zahnputzbecher im Hotelbad herum? Nach diesem Artikel werden Sie sich das sicher ganz schnell abgewöhnen...
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Technische Störungen, erhöhtes Personenaufkommen oder Personenschaden: Auskünfte der Deutschen Bahn wirken rätselhaft bis kurios. Was steckt also dahinter?
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Nicht etwa beeindruckende Bauten oder schöne Strände stehen im Vordergrund: Die Millennials machen die Wahl ihres Reiseziels von etwas ganz anderem abhängig.
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.