Italienische Polizeibeamte patroullieren auf dem Canale Grande in Venedig
+
Italienische Polizeibeamte patroullieren auf dem Canale Grande in Venedig. (Symbolbild)

Weniger Personen pro Gondel

Venedig erlaubt weniger Personen pro Gondel, weil Touristen zu viel wiegen

  • Simona de Clerk
    vonSimona de Clerk
    schließen

In Venedig ist eine Attraktion sehr beliebt: mit der Gondel durch die Kanäle schippern. Ab sofort sollen allerdings pro Gondel weniger Personen mitfahren dürfen.

  • Sich auf einer Gonbdel durch Venedig chauffieren lassen - gibt es etwas Schöneres?
  • Doch ab sofort sollen weniger Personen pro Gondel Platz nehen dürfen.
  • Der Grund: Menschen wiegen laut dem Präsidenten des Gondoliere-Verbandes mehr als noch vor zehn Jahren.

In Venedig gibt es nur noch Platz für fünf Personen in einer Gondel

Der Stadtrat von Venedig hat eine neue Regelung für Gondeln verkündet, wie das italienische Nachrichtenportal Corriere della Sera berichtete. Von nun an sollen nämlich nur noch fünf Personen in einer Gondel Platz nehmen dürfen - nicht mehr wie gehabt sechs Personen. Das bedeutet nicht zuletzt, dass Gondelfahrten von nun an für größere Gruppen auch teurer werden, da sie sich auf mehrere Gondeln verteilen müssen. Doch warum die Änderung?

Lesen Sie hier: Urlaub in Italien: Dolce Vita an Meer, See, Stadt und Gebirge.

Nur noch fünf Personen in venezianischen Gondeln - weil Menschen zu schwer sind

Die maximale zulässige Passagierzahl pro traditioneller Gondel wurde von sechs auf fünf heruntergesetzt, pro „da parada“-Boot wurde die Zahl von 14 auf zwölf reduziert. So soll es gelingen, dass leichter und sicherer manövriert werden kann, heißt es in dem Bericht. „Im Vergleich zu vor zehn Jahren wiegen die Touristen heute mehr,“ so der Präsident des Gondoliere-Verbandes, Andrea Balbi, gegenüber CNN. Die Stadtverwaltung Venedigs habe die neuen Regelungen aus „Sicherheitsgründen“ eingeführt, wie es hieß. „Der Gondoliere entscheidet, ob er sechs dünne Menschen, vier schwere oder zwei Elternteile mit vier kleinen Kindern an Bord nimmt“, erklärte der Präsident des Gondoliere-Verbandes Andrea Balbi.

Preise für Gondelfahrten in Venedig (Stand: 29.07.2020)

Gemeinschaftsfahrt in Gondel, 30 Minuten27 Euro pro Person
Private Gondelfahrt nachmittags, bis 6 Personen, 30 Minuten105 Euro
Private Gondelfahrt nachmittags, bis 4 Personen, 30 Minuten105 Euro
Private Gondelfahrt, bis 4 Personen, 45 Minuten155 Euro
Verlobung in Gondel, 2 Personen, 1 Stunde Fahrtdauer265 Euro

Quelle: Venetoinside.com

Auch interessant: Verbot an Spanischer Treppe in Rom: Wer sich so verhält, der muss bis 400 Euro Strafe zahlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebüro-Verband für Corona-Testpflicht für Kreuzfahrtgäste
Ist der Kreuzfahrturlaub noch zu retten? Geht es nach dem Reisebüro-Verband, könnten Corona-Pflichttests helfen.
Reisebüro-Verband für Corona-Testpflicht für Kreuzfahrtgäste
Urlaub 2020 in Kroatien: Wartezeiten an der Grenze - an diese Regeln müssen sich Besucher halten
Ist der Urlaub 2020 in Kroatien trotz Coronavirus sicher? Die Zahl der Fälle im Land steigt an. Touristen aus Deutschland müssen einiges beachten.
Urlaub 2020 in Kroatien: Wartezeiten an der Grenze - an diese Regeln müssen sich Besucher halten
Risikogebiete in Spanien: Das müssen Urlauber nach der Reisewarnung für mehrere Regionen wissen
Erst im Juni wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt gelten wegen der Ausbreitung des Coronavirus einige Regionen als Risikogebiete - und das Auswärtige Amt …
Risikogebiete in Spanien: Das müssen Urlauber nach der Reisewarnung für mehrere Regionen wissen
Hitzewarnung in Spanien: Tipps für Touristen und Residenten
Die Hitze hat Spanien fest im Griff, das hat aber auch Folgen für die Gesundheit. Doch mit den Tipps des valencianischen Gesundheitsamtes sind Urlauber gut gewappnet. 
Hitzewarnung in Spanien: Tipps für Touristen und Residenten

Kommentare