+
Verbraucherschützer: Bahn macht Reisen umständlicher

Verbraucherschützer: Bahn zu umständlich

München - Der geplante Stellenabbau in den Reisezentren der Deutschen Bahn macht Reisen nach Ansicht von Verbraucherschützern vor allem für ältere Kunden umständlich.

Viele Senioren täten sich mit den Automaten und dem Internet schwer und seien auf persönliche Beratung angewiesen, kritisierte der Bahnexperte beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, Holger Krawinkel, in der “Süddeutschen Zeitung“ (Montagausgabe). Die Bahn müsse den Service ausbauen.

So sieht der modernste Zug der Welt aus

So sieht der modernste Zug der Welt aus

Der Fahrgastverband Pro Bahn forderte die Bahn auf, das Vorhaben zu stoppen. In Großstädten betrage die Wartezeit am Schalter bereits jetzt bis zu einer Stunde, sagte Sprecher Matthias Oomen der Zeitung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die Trends bei Musicalreisen
Musicals sind aufwendige Bühnenspektakel, oft in eigens dafür gebauten Eventkomplexen. Musical-Pakete inklusive Städtetrip, Theaterführung und Übernachtung sind immer …
Das sind die Trends bei Musicalreisen
Das sind die Top 100 der teuersten Städte der Welt 2018
Essen gehen, Wohnen, Autofahren - kurz gesagt: Leben kostet. Doch in welchen Städten weltweit muss man dafür besonders tief in die Tasche greifen?
Das sind die Top 100 der teuersten Städte der Welt 2018
Taugt ein Elektroauto für die Fahrt in den Urlaub?
Die meisten Menschen fahren mit dem eigenen Auto in den Urlaub. Auch mit einem E-Auto ist das möglich. Aber vor einer defekten Ladestation ist schon mancher Reisende …
Taugt ein Elektroauto für die Fahrt in den Urlaub?
Staus meist nur auf Wintersportstrecken
Auf den meisten deutschen Autobahnabschnitten können Autofahrer am Wochenende mit freier Fahrt rechnen. Eine Ausnahme machen jedoch die Wintersportrouten. Hier müssen …
Staus meist nur auf Wintersportstrecken

Kommentare