+
Geduldsprobe für Autofahrer: Sie müssen sich auf Staus einstellen.

Ferienverkehr

Verstopfte Autobahnen: Kein Ende der Staus in Sicht

Autofahrer müssen am Wochenende weiter mit Staus rechnen. Wegen der Sommerferien sind Verkehrsbehinderungen vor allem in Bayern und Baden-Württemberg zu erwarten. Doch auch andere Gebiete sind betroffen.

Für Autofahrer gibt es auch am Wochenende (31. Juli bis 2. August) kein Aufatmen. Mit Bayern und Baden-Württemberg starten die letzten beiden Bundesländer in die Sommerferien, was nach Angaben der Automobilclubs ADAC und Auto Club Europa (ACE) zu erheblichen Staus führen kann.

Weil für viele Urlauber in Nordrhein-Westfalen und in Skandinavien die Ferien bereits zu Ende gehen, müssen Reisende in allen Richtungen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Mehr Zeit einplanen sollten Autofahrer vor allem auf folgenden Autobahnen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden
A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Flensburg
A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München
A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Starke Nerven müssen Autofahrer vor allem am Freitagnachmittag ab etwa 14.00 Uhr, am Sonnabend ab 10.00 Uhr bis in den späten Nachmittag sowie am Sonntag ab 13.00 Uhr bis in den Abend haben. Der ACE empfiehlt, die Anreise in die Nacht zu verlegen. Der ADAC schlägt vor, die Reise besser an verkehrsarmen Tagen wie Dienstag oder Mittwoch anzutreten.

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

ACE-Stauprognose

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Dürre in Kapstadt: Deshalb ist der Wasserverbrauch in der südafrikanischen Metropole drastisch begrenzt worden. Urlauber müssen sich weniger einschränken. Das kommt auf …
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Tropical Islands wird erweitert
Seit mehr als zwölf Jahren besteht im Südosten Brandenburgs eine Südsee-Badelandschaft im Kleinformat. Das Freizeitareal Tropical Islands hat neue Pläne.
Tropical Islands wird erweitert
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden …
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Ihr Horoskop für einen gesunden Start ins neue Jahr
Wohltuendes Detox in den Bergen oder Massagen in königlichen Schlosshotels bieten die Gelegenheit nach der weihnachtlichen Schlemmerzeit fit ins Jahr 2018 zu starten.
Ihr Horoskop für einen gesunden Start ins neue Jahr

Kommentare