+
Am Buffet ist Zurückhaltung gefragt: Lieber mehrmals gehen, statt Berge von Essen auf den Teller schaufeln - das wirkt sonst stillos.

Sitten und Bräuche

Wie viel Trinkgeld? - Im Urlaub an Landessitten anpassen

Vor dem Urlaub in einem anderen Land informieren sich Reisende besser noch einmal über die Sitten und Gepflogenheiten vor Ort.

So treten sie nicht ungewollt respektlos auf. Das gilt etwa beim Thema Trinkgeld: In manchen Ländern wie den USA ist das Trinkgeld üblicherweise höher als in Deutschland. In anderen Kulturen wiederum kann ein Trinkgeld eher als Beleidigung denn als Anerkennung empfunden werden.

In China und Japan sei das unter Umständen der Fall - zumindest im touristisch weniger geprägten Umfeld, sagt Inge Wolff vom Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI). Sie rät, sich im Zweifel einfach bei der Ankunft im Hotel nach den landestypischen Gepflogenheiten zu erkundigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finger weg von Gläsern im Hotel - aus diesem ekligen Grund
Sobald Reisende im Hotel ankommen, wollen diese erst einmal die Seele baumeln lassen und entspannen - doch im Zimmer ist nicht alles Gold, was glänzt.
Finger weg von Gläsern im Hotel - aus diesem ekligen Grund
Schock-Moment: Nach Turbulenzen fällt plötzlich das Fenster heraus
Turbulenzen allein sind für Flugpassagiere schon angsteinflößend - doch auf einem Flug der Air Indiafiel plötzlich auch noch das Fenster heraus.
Schock-Moment: Nach Turbulenzen fällt plötzlich das Fenster heraus
Reise-News: Neue Matterhorn-Seilbahn und neuer Freizeitpark
Am Klein Matterhorn wird ab September eine neue Seilbahn den Aufstieg erleichtern. Rund um Saalbach-Hinterglemm können Bergsportler mit einer neuen Alpincard nicht nur …
Reise-News: Neue Matterhorn-Seilbahn und neuer Freizeitpark
Auswärtiges Amt rät von Nicaragua-Reisen dringend ab
In Nicaragua sollen die Sozialbeiträge deutlich erhöht werden. Dagegen gibt es in der Bevölkerung zahlreiche Proteste. Urlauber sollten das Land derzeit meiden.
Auswärtiges Amt rät von Nicaragua-Reisen dringend ab

Kommentare