Wegen Winterwetters

Viele Alpenpässe noch geschlossen

München - Auch kurz vor dem meteorologischen Sommerbeginn (1. Juni) sind in den Alpen noch zahlreiche Passstraßen gesperrt. Es liegt teilweise noch Schnee.

Grund ist das in höheren Lagen noch immer andauernde Winterwetter, wie der ADAC am Freitag in München mitteilte. In Österreich sollen erst am nächsten Wochenende (8./9. Juni) die Silvretta-Hochalpenstraße und das Vorarlberger Furkajoch geöffnet werden. Das vor allem bei Motorradfahrern beliebte Timmelsjoch wird voraussichtlich an diesem Montag (3. Juni) geöffnet.

Bislang seien die Großglockner-Hochalpenstraße, die Kärntner Nockalmstraße, die Maltatal-Hochalmstraße, das Hahntennjoch und der Staller Sattel wieder für den Verkehr freigegeben.

In der Schweiz sind laut ADAC die Alpenübergänge Albula, Col de Croix, Flüela, Forcola die Livigno, Glaubenbüelen, Gotthard, Oberalp und Splügen offen. Die Pässe Klausen und San Bernardino, die bereits geöffnet waren, seien vorübergehend wieder gesperrt worden. Noch keine konkreten Öffnungstermine gibt es für die wichtigen Passstraßen Furka, Grimsel, Nufenen, Susten und Großer St. Bernhard.

In Italien sind den Angaben zufolge die Pässe Würzjoch und Penserjoch wieder befahrbar. Beim Stilfserjoch könne sich die Freigabe noch bis weit in den Juni hinein verzögern. In Frankreich seien bis jetzt lediglich Allos, Cayolle, Mont Cenis und Croix-de-Fer wieder offen, für alle anderen Übergänge mit Wintersperre stehen die Freigabetermine noch nicht fest.

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
"Es gibt viel mehr Kopien als Originale", stellte Pablo Picasso einst fest. Was der Künstler auf Menschen bezog, kann man auch auf Reisen entdecken.
Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris

Kommentare