+
Bei einem Island-Trip müssen Reisende mit Temperatureinbrüchen rechnen. Das kann gefährlich werden. Foto: Julia Wäschenbach

Viele Island-Reisende unterschätzen das raue Klima

Vulkane, Geysire, Wasserfälle - das erwartet Urlauber in Island. Dazu gehört auch kaltes Wetter. Viele stellen sich nicht darauf ein. Deshalb weist das Auswärtige Amt darauf hin. Auch an Notfallpläne sollten Touristen denken.

Berlin (dpa/tmn) - Island lockt Reisende mit unberührter Wildnis. Doch plötzliche Wetterumschwünge und Temperatureinbrüche würden häufig unterschätzt, erklärt das Auswärtigen Amt in seinem aktuellen Reisehinweis.

Island-Reisende sollten sich auf ihren Aufenthalt in der Natur gründlich vorbereiten und geeignete Kleidung und Ausrüstung mitnehmen. Island hat subpolares und damit kaltes Klima.

Wanderer und Camper hinterlegen am besten immer bei Dritten ihre geplante Route, um im Notfall leichter gefunden werden zu können. Dies ist zum Beispiel auf der Webseite des isländischen Rettungsdienstes ICE-SAR unter www.icesar.com oder auf der Seite www.safetravel.is möglich. Das Auswärtige Amt weist daraufhin, dass Suchaktionen in der Wildnis regelmäßig einen großen finanziellen und personellen Aufwand verursachen.

Reise- und Sicherheitshinweise für Island

Icelandic Association for Search and Rescue (ICE-SAR, eng.)

Safetravel.is (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier stiehlt ein Flughafen-Mitarbeiter aus dem Koffer eines Passagiers
Ein Flugreisender fing durch Zufall mit seiner Kamera Bilder eines Flughafenmitarbeiters ein - und zwar, wie dieser gerade etwas aus einem Koffer entwendete.
Hier stiehlt ein Flughafen-Mitarbeiter aus dem Koffer eines Passagiers
Aufgepasst: Dieses Urlaubsziel verbietet bald Plastikprodukte und Styropor-Verpackungen
Dieses Urlaubland geht nun gegen Vermüllung vor. Auf der Insel dürfen daher in Kürze keine Plastikprodukte mehr verwendet werden.
Aufgepasst: Dieses Urlaubsziel verbietet bald Plastikprodukte und Styropor-Verpackungen
Das bietet New Yorks vergessener Stadtteil Staten Island
New York gilt als Trend-Hauptstadt der Welt, zumindest Manhattan und Brooklyn. Das Viertel Staten Island dagegen bezeichnete sich lange selbst als fünftes, vergessenes …
Das bietet New Yorks vergessener Stadtteil Staten Island
Große Ausstellung rund ums "Flanieren" in Bonn zu sehen
Viele Menschen haben es verlernt, das gemütliche Spazierengehen. Sie nehmen die Welt fast nur noch durchs Auto- oder Zugfenster wahr - als abstrakten grünen Streifen. …
Große Ausstellung rund ums "Flanieren" in Bonn zu sehen

Kommentare