+
Besonders in Richtung beliebter Skigebiete kommt es zu Staus. 

ADAC

Volle Autobahn - Winterurlauber sorgen für Verkehr

Während in Berlin, Brandenburg und Thüringen die Ferien bald wieder enden, legen andere Bundesländer erst richtig los. Auf vielen Fernstraßen ist daher mit Staus zu rechnen. Das Risiko steigt vor allem in Richtung der Skigebiete.

München - Autofahrer müssen auch am kommenden Wochenende (5. bis 7. Februar) auf vielen Fernstraßen mit dichtem Verkehr rechnen. Mit Beginn der Winter- beziehungsweise Faschingsferien in weiteren Bundesländern betrifft das Staurisiko vor allem die Autobahnen in Richtung der Skigebiete.

Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Und weil in Berlin, Brandenburg und Thüringen die Ferien bald wieder enden, ist auch in Richtung Norden mit einer angespannten Verkehrslage zu rechnen. Eng wird es nach Angaben des ADAC schon am Freitagmittag, Hauptreisetag sei aber der Samstag. Mit Staus müssen Autofahrer den Automobilclubs zufolge auf folgenden Autobahnen rechnen:

A 1

Bremen - Dortmund - Köln

A 3

Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau, beide Richtungen

A 4

Köln - Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz, beide Richtungen

A 5

Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen

A 6

Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen

A 7

Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen

A 8

Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen

A 9

Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen

A 10

Berliner Ring

A 61

Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen

A 72

Chemnitz - Hof

A 81

Stuttgart - Singen

A 93

Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen

A 95

München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen

A 96

A96 München - Lindau

A 99

Umfahrung München

Auch jenseits der deutschen Grenzen setzt sich die angespannte Verkehrslage fort. Für Österreich erwarten die Verkehrsexperten Engpässe auf den Transitstrecken und den Zufahrten zu den Wintersportgebieten. Die gleiche Prognose gilt für die Schweiz sowie Italiens und Frankreichs Wintersportgebiete.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten
Bei der Flugbuchung im Internet sollte der Endpreis deutlich angezeigt sein. Weil ein Reiseportal sich nicht an diesen Vorsatz hielt, gingen Verbraucherschützer vor …
Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten
Weiterer Neuschnee sorgt für gute Wintersportbedingungen
Ski- und Snowboardfahrer haben derzeit eine große Auswahl an Wintersportgebieten. Sowohl in den Alpen als auch in den deutschen Mittelgebirgen sind die meisten Lifte …
Weiterer Neuschnee sorgt für gute Wintersportbedingungen
Palau will Luxustourismus ausbauen
Schon die Anreise nach Palau hat meist ihren Preis. In Zukunft wird es dort auch kaum noch günstige Unterkünfte geben. Denn der Staatschef will den Bau von Luxushotels …
Palau will Luxustourismus ausbauen
Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt
Besser spät als nie: Baba Lena Erkhova kommt aus Krasnojarsk in Sibirien, ist 89 Jahre alt und liebt das Reisen. Ihre Erlebnisse hält sie im Netz fest.
Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt

Kommentare