+
Besonders in Richtung beliebter Skigebiete kommt es zu Staus. 

ADAC

Volle Autobahn - Winterurlauber sorgen für Verkehr

Während in Berlin, Brandenburg und Thüringen die Ferien bald wieder enden, legen andere Bundesländer erst richtig los. Auf vielen Fernstraßen ist daher mit Staus zu rechnen. Das Risiko steigt vor allem in Richtung der Skigebiete.

München - Autofahrer müssen auch am kommenden Wochenende (5. bis 7. Februar) auf vielen Fernstraßen mit dichtem Verkehr rechnen. Mit Beginn der Winter- beziehungsweise Faschingsferien in weiteren Bundesländern betrifft das Staurisiko vor allem die Autobahnen in Richtung der Skigebiete.

Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Und weil in Berlin, Brandenburg und Thüringen die Ferien bald wieder enden, ist auch in Richtung Norden mit einer angespannten Verkehrslage zu rechnen. Eng wird es nach Angaben des ADAC schon am Freitagmittag, Hauptreisetag sei aber der Samstag. Mit Staus müssen Autofahrer den Automobilclubs zufolge auf folgenden Autobahnen rechnen:

A 1

Bremen - Dortmund - Köln

A 3

Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau, beide Richtungen

A 4

Köln - Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz, beide Richtungen

A 5

Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen

A 6

Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen

A 7

Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen

A 8

Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen

A 9

Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen

A 10

Berliner Ring

A 61

Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen

A 72

Chemnitz - Hof

A 81

Stuttgart - Singen

A 93

Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen

A 95

München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen

A 96

A96 München - Lindau

A 99

Umfahrung München

Auch jenseits der deutschen Grenzen setzt sich die angespannte Verkehrslage fort. Für Österreich erwarten die Verkehrsexperten Engpässe auf den Transitstrecken und den Zufahrten zu den Wintersportgebieten. Die gleiche Prognose gilt für die Schweiz sowie Italiens und Frankreichs Wintersportgebiete.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Auch in diesem Jahr wurden wieder die World Airline Awards von Skytrax vergeben. Platz eins geht dieses Jahr an eine andere Airline als noch im letzten Jahr.
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Australien ist bald um eine spektakuläre Wanderroute reicher. Parallel zum Great Barrier Reef und mit Blick auf den Ozean wird die Strecke künftig Palm Cove und Port …
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden
Der Sommer hat viel zu bieten: Den Sternenhimmel in Kanada bestaunen, Krebsessen auf Malmös Straßenfest, Radfahren auf einem neuem Radweg am Gardasee und Wanderungen im …
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.