+
Am letzten Wochenende vor Weihnachten (18. bis 20. Dezember) muss man mit vollen Autobahnen rechnen. Immerhin starten in sechs Bundesländern die Ferien. Foto: Bodo Marks

Volle Autobahnen am vierten Advent

Sechs Bundesländer starten zum Wochenende in die Weihnachtsferien. Da kann es auf den Autobahnen schon mal schneller stocken als an den vergangenen Adventswochenenden. Doch auch die Städte sind noch gut gefüllt mit Menschen auf der Suche nach Geschenken und Parkplätzen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Am vierten Advent (18. bis 20. Dezember) werden die Autobahnen voll sein. Aufgrund der Ferienstarts in sechs Bundesländern rechnet der ADAC mit mehr Verkehr.

In Richtung Alpen und Mittelgebirge werden lange Staus trotz zahlreicher Urlauber aber noch eher die Ausnahme bleiben, schätzt der Autoclub. Das letzte Wochenende vor Weihnachten nutzen viele noch einmal zum Shopping. Der Auto Club Europa (ACE) warnt deshalb vor verstopften Straßen auf dem Weg in die Zentren. Mit Staus müssen Autofahrer in beiden Richtungen auf folgenden Autobahnen rechnen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
A 6 Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 24 Hamburg - Berlin
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 81 Stuttgart - Singen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

In vielen Nachbarländern, darunter Frankreich und Niederlande, sind die Weihnachtsferien gestartet. Auf den Transitstrecken in den Alpen sollten Autofahrer mit Verzögerungen rechnen. In Österreich wird es laut ADAC auf der A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-) und A 13 (Brennerautobahn) voll. Auch die Arlberg-Schnellstraße (S 16) und der Fernpass (B 179) sind betroffen. In der Schweiz kann es laut ACE am Gotthard-Tunnel (A 2) durch Blockabfertigung zu Staus kommen.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jede Hilfe zu spät: Mann ertrinkt in selbst gegrabenem Loch am Strand
Ein junger Mann ist an einem französischen Strand in einem selbst gegrabenen Loch ertrunken. Wie es zu dem dramatischen Vorfall kam, lesen Sie hier.
Jede Hilfe zu spät: Mann ertrinkt in selbst gegrabenem Loch am Strand
Verstörende Bilder: Betrunkene, halbnackte Frau in Flugzeug gefesselt
Eine Frau hatte scheinbar auf einem Flug so viel getrunken, dass sie von der Crew fixiert werden musste. Die verstörenden Szenen wurden auf Video festgehalten.
Verstörende Bilder: Betrunkene, halbnackte Frau in Flugzeug gefesselt
Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen
Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua hat auch Folgen für deutsche Autoreisende in der Region - sie müssen sich längerfristig auf Einschränkungen in der Region …
Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen
Yosemite-Tal nach dreiwöchiger Schließung wieder geöffnet
Das Yosemite-Tal zählt zu den beliebtesten Natur-Highlights Kaliforniens. Doch wegen eines Waldbrands mussten Urlauber in den vergangenen Wochen auf einen Besuch …
Yosemite-Tal nach dreiwöchiger Schließung wieder geöffnet

Kommentare