+
Grand Canyon: Wandern und Campen nur mit schriftlicher Erlaubnis.

Grand Canyon: Wandern und Campen nur mit schriftlicher Erlaubnis

Hannover - Ab dem 1. Februar gelten neue Regeln für Arizona-Touristen: Wer am Grand Canyon Wandern oder Campen möchte muss jetzt schriftlich einen Antrag stellen.

Alle Anträge für die dazu nötige Erlaubnis werden künftig nur noch schriftlich und frühestens vier Monate vor dem geplanten Aufenthalt im Nationalpark angenommen.

Darauf weist die deutsche Vertretung des Arizona Office of Tourism in Hannover hin. Die Neuregelung gilt von Februar an und soll die Verteilung der sogenannten Backcountry Permits gerechter machen.

Bisher waren Reisende bevorzugt worden, die die Erlaubnis direkt vor Ort beantragt haben.

Mehr Infos im Internet

Back County Permit Antrag: http://www.nps.gov/grca/planyourvisit/backcountry-permit.htm

National Park:  http://www.nationalparkstraveler.com/2009/11/pay-attention-rules-are-changing-getting-backpacking-permits-grand-canyon-national-park4973

 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburgs Barkassen-Reeder legen los
Was dem Venezianer seine Gondel, ist dem Hamburger seine Barkasse: einfach nicht wegzudenken aus dem Hafen. Für die Touristen rüsten die traditionsreichen Reedereien auf.
Hamburgs Barkassen-Reeder legen los
Harzer Kultur-Winter feiert Geburtstag
Auch wer nicht zum Skilaufen in den Harz kommt, muss sich nicht langweilen. Der Kultur-Winter lockt mit einem bunten Programm an Ausstellungen und Events. Gäste bekommen …
Harzer Kultur-Winter feiert Geburtstag
Wanderverband zeichnet zehn neue Qualitätswege aus
Wanderwege gibt es viele. Doch was einen auf den Routen erwartet, ist für Ortsunkundige kaum zu erahnen. Damit das Wandern zu einem schönen Erlebnis wird, zeichnet der …
Wanderverband zeichnet zehn neue Qualitätswege aus
Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten
Sich in der Karibik sonnen, jeden Tag Spannendes erleben und davon ein paar Fotos posten? Eine Luxus-Kreuzfahrtlinie bietet eine außergewöhnliche Stelle an.
Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Kommentare