+
Hohe Wassertemperaturen bedrohen Korallen in der Karibik

Zu warm: Karibik -Korallen droht Tod 

Wegen erhöhter Wassertemperaturen in der Karibik droht zahlreichen dort lebenden Korallen in den kommenden Wochen der Tod.

Die in dieser Woche aufgezeichneten Wassertemperaturen hätten die von vor fünf Jahren übertroffen, sagte C. Mark Eakin von der US-Behörde für Ozeane und Atmosphäre (NOAA) am Dienstag.

Damals hatte die Erwärmung dazu geführt, dass mehr als die Hälfte aller Korallen in der östlichen Karibik abstarben. Diesmal beträfen die erhöhten Temperaturen sogar einen noch größeren Teil der Korallen als 2005, sagte Eakin weiter.

Wenn Korallen mit zu warmem Wasser in Berührung kommen, wird die Symbiose mit den auf ihnen liegenden Algen gestört. Dann verlieren die Korallen ihre Farbe, was bei anhaltenden Wassertemperaturen zu ihrem Tod führen kann. 2005 waren bis zu 90 Prozent der Korallen in der östlichen Karibik von einer solchen Entfärbung betroffen.

Karibikinseln, die auf Tourismus angewiesen sind, befürchten bereits, die sogenannte Korallenbleiche könnte negative Auswirkungen auf ihre Wirtschaft haben. Nach Schätzungen des World Resources Instituts (WRI) könnte ein Absterben von Korallenriffen Verluste von bis zu 870 Millionen Dollar (knapp 665 Millionen Euro) jährlich nach sich ziehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Eine Frau wurde aus einem Flugzeug entfernt, nachdem sie sich darüber beschwert hatte, in der Nähe einer jungen Mutter und ihres Babys sitzen zu müssen.
Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Flugzeugentführung? Lufthansa-Pilot gibt Code ein - und löst Alarm aus
Der Pilot einer Lufthansa-Maschine hat beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen einen Entführungscode eingegeben - und damit prompt einen Alarm ausgelöst.
Flugzeugentführung? Lufthansa-Pilot gibt Code ein - und löst Alarm aus
Tui Cruises bestellt neues Kreuzfahrtschiff
Das Kreuzfahrt-Geschäft boomt weiterhin. Die Zahl der Passagiere steigt stetig. Grund genug für Tui Cruises, ein weiteres Schiff in Auftrag zu geben.
Tui Cruises bestellt neues Kreuzfahrtschiff
Reiseeinschränkungen in Neuseeland wegen "Gita" möglich
Auf Neuseeland steuert ein Tropensturm zu. Urlauber sollten sich nicht nur auf eine kritische Wetterlage, sondern auch auf einen gestörten Reiseverkehr einstellen. …
Reiseeinschränkungen in Neuseeland wegen "Gita" möglich

Kommentare