+
Eine leere Sitzreihe hatte auf diesem Flug ganz andere Gründe als zu wenig Passagiere an Bord...

Sie haben es dort nicht ausgehalten...

Warum auf diesem Flug eine leere Sitzreihe einen so ekelhaften Grund hatte

  • schließen

Normalerweise ist eine leere Sitzreihe im Flugzeug etwas Gutes, da man sich während des Fluges im Idealfall dort breitmachen kann. Nicht so in diesem Fall.

Eine leere Sitzreihe ist im Flugzeug gerade auf einem Langstreckenflug angenehm, vor allem, wenn man in den Genuss kommt, sich zwischendurch darauf auszustrecken und ein wenig in horizontaler Position zu schlummern.  

Leere Sitzreihe auf Langstreckenflug - wegen Ratten

Was würden Sie tun, wenn Sie in einem Flugzeug eine leere Sitzreihe erspähen, sich gerade hinlegen wollen, doch dann folgt die Info: Die Menschen, die dort vorher saßen, wurden umgesetzt, da eine Ratte an ihren Füßen vorbeigelaufen war.

Genau das passierte dem Redakteur John Burfitt auf einem Flug von den USA nach Europa, wie er auf dem Portal News.com.au berichtet. In der Hoffnung, eine freie Reihe im Flugzeug zu finden, auf der er sich ein wenig ausstrecken konnte, wurde er fündig.

Doch bevor er sich setzte, fragte er eine Frau, ob die Reihe leer sei. Sie sagte zu ihm: "Sie ist es jetzt – die Leute, die dort saßen, wurden umgesetzt, nachdem sie eine Ratte unter ihren Sitzen gesehen haben. Deshalb haben wir alle unsere Füßen oben."

Lesen Sie hier: Auf diesen Sitzen vermeiden Sie schreiende Kinder im Flugzeug.

"

John Burfitt realisierte dann, wie er schreibt, dass alle umhersitzenden Passagiere tatsächlich die Füße oben hatten, als ein Mann zu ihm sagte: "Ich würde mich dort nicht hinsetzen, wenn ich Sie wäre."

Burfitt belauschte ein Gespräch zwischen den Passagieren, die die Ratten angeblich gesehen hatten, und den Flugbegleitern. Eine Flugbegleiterin habe vehement abgestritten, dass eine Ratte an Bord sei, und behauptet, die Passagieren würden sich irren. Diese wiederum seien daraufhin erbost gewesen und hätten bestärkt, sie seien sich ganz sicher, dass es eine Ratte gewesen sei.

Zurück auf seinem Platz hob auch Burfitt seine Füße an und erklärte auch seiner Sitznachbarin, warum es besser wäre, es ihm gleich zu tun. "Ich schwöre, ich habe vorher etwas gespürt, das über meine Füße hüpfte, aber ich nahm an, es war eine Tasche in der Reihe davor", soll sie ihm geantwortet haben.

Die Passagiere harrten mit angezogenen Beinen aus, bis das Flugzeug schließlich landete. Eine Ratte habe der Redakteur zwar nicht gesichtet, er werde künftig aber genau achtgeben, ob Passagiere mit angezogenen Beinen auf ihren Plätzen sitzen.

Auch interessant: Auf diesen Plätzen vermeiden Sie es, beim Fliegen krank zu werden.

sca

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiseangebote bei Lidl, Aldi & Co.: So gut sind sie wirklich
Um den Urlaub zu buchen, geht man ins Reisebüro – oder etwa zum Discounter? Schon seit Jahren bieten Lidl & Co. Reisen an – aber was taugen sie?
Reiseangebote bei Lidl, Aldi & Co.: So gut sind sie wirklich
Schlösser in Millionen Hotelzimmern konnten gehackt werden
Viele elektronische Türschlösser in Hotels sind anfällig. Hacker hätten sie in der Vergangenheit leicht knacken können, wie ein Test erfahrener IT-Sicherheitsforscher …
Schlösser in Millionen Hotelzimmern konnten gehackt werden
Dieses kuriose Urlaubsfoto bringt das Netz zum Rätseln
Auf den ersten Blick wirkt es wie ein normales Urlaubsbild: Es zeigt zwei Menschen, die sich am Strand glücklich in den Armen liegen - doch ein Detail verwirrt alle.
Dieses kuriose Urlaubsfoto bringt das Netz zum Rätseln
Hier machen David Beckham, Herzogin Kate & Co. Urlaub im Paradies
Kristallklares Wasser, weiße Strände und Sonne satt: Die Malediven sind ein Paradies für Urlauber. Das wissen auch die Promis. Doch wo checken sie ein?
Hier machen David Beckham, Herzogin Kate & Co. Urlaub im Paradies

Kommentare