+
Tomatensaft schmeckt in der Luft besonders frisch.

Er schmeckt einfach besser

Warum trinken so viele Menschen Tomatensaft im Flugzeug?

Im Flugzeug trinken viele Passagiere Tomatensaft. Und das, obwohl sie es sonst nicht tun. Warum eigentlich?

An Bord eines Flugzeuges schmeckt vielen Tomatensaft. Was steckt dahinter? Tatsächlich liegt das laut Experten am besseren Geschmack.

Luftdruck verändert Geschmacksnerven

"Am Boden riecht Tomatensaft leicht muffig und schmeckt lasch". So erklärt es Volker Scheible, Produktleiter Bordservice und Lounges bei Lufthansa. "An Bord tritt er harmonisch in Erscheinung, schmeckt tendenziell süß und fruchtig und deutlich nach Tomaten."

Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen wissenschaftlich nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug in rund 10 000 Meter Höhe nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. Das fruchtige Aroma des Tomatensaftes kommt dort besonders gut heraus. Man muss den Saft aber gut salzen, weil Salz nicht so stark geschmeckt wird.

Nachahmer-Effekt

"Hinzu kommt sicherlich der Nachahmer-Effekt", sagt Scheible. "Wenn man sieht, dass andere Fluggäste Tomatensaft bestellen, kommt man dadurch ebenfalls auf die Idee." Außerdem sei Tomatensaft besonders nahrhaft und ersetze so auch schon mal eine kleine Mahlzeit.

Lesen Sie auch: So reist die Welt - 13 skurrile Fakten über Urlaubs-Vorlieben.

dpa/tmn

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Waldbränden: Wo kann ich noch sicher Urlaub machen?
Ende Juli wüteten schreckliche Waldbrände im Nordwesten Portugals und an der Südküste Frankreichs. Wie ist die Lage jetzt? Und wo ist es noch sicher?
Nach Waldbränden: Wo kann ich noch sicher Urlaub machen?
Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Zelten im Regen - nicht wirklich eine schöne Vorstellung. Doch wenn die Wetteraussichten so unsicher sind, wie zur Zeit, liegt die Überlegung nahe, doch lieber ein …
Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Küsten-Camper trotzen Schietwetter
Dauerregen hat Campingplätze an den Küsten in Seenlandschaften verwandelt. Doch nur wenige Camper denken ans Abreisen. Woanders sei das Wetter doch viel schlimmer.
Küsten-Camper trotzen Schietwetter
Neue Hängebrücke auf dem Europaweg öffnet
Neues Highlight für Wanderer: Die Eröffnung der neuen Hängebrücke am Europaweg in der Schweiz steht kurz bevor. Es soll die längste alpine Flusshängebrücke der Welt sein.
Neue Hängebrücke auf dem Europaweg öffnet

Kommentare