Polizei musste einschreiten

Wegen eines Selfies: Streit von Touristinnen an Trevi-Brunnen in Rom eskaliert

  • schließen

Am Trevi-Brunnen in Rom ist es zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen Touristinnen gekommen. Auslöser war, wer den besten Platz für ein Selfie ergattert.

Zwei Touristinnen sind vor der römischen Sehenswürdigkeit Fontana di Trevi aufeinander losgegangen und handgreiflich geworden. Der Auslöser soll gewesen sein, wer den besten Platz vor dem Brunnen für ein Selfie ergattert...

Streit um Selfie eskaliert

Eine 19-jährige Holländerin und eine 44-jährige Amerikanerin gerieten vor dem Trevi-Brunnen aneinander. Die zwei Frauen begannen sich zu schubsen und zu schlagen, als sie Selfies von sich machen wollten. Dabei sei es um den besten Platz vor dem Brunnen für ein Selfie gegangen, wie das Portal Roma Fanpage berichtet. Der Streit wurde gefilmt:

Schließlich seien sogar die Familienangehörigen eingeschritten, bis am Ende acht Personen in die Auseinandersetzung verstrickt gewesen seien. Die Polizei habe einschreiten und die Beteiligten voneinander lösen müssen. Sie seien daraufhin auf das Polizeirevier in der Via della Greca gebracht worden.

Lesen Sie hier: Rom ist wahre Liebe: Besuchen Sie die ewige Stadt.

Ernsthaft verletzt sei bei den Handgreiflichkeiten glücklicherweise keiner worden, wie es heißt. Einige Prellungen wurden gemeldet, eine medizinische Versorgung sei aber nicht notwendig gewesen. Ob es, wie die Justizbehörde vorgeschlagen hatte, zu einer Anklage kommen wird, sei noch nicht abschließend geklärt.

Auch interessant: 250 Euro für Hundehaufen: So teuer kann der Urlaub mit dem Vierbeiner werden.

sca

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Rubriklistenbild: © Roma Fanpage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luxemburg startet Gratis-ÖPNV
Das Großherzogtum Luxemburg können Urlauber jetzt kostenlos mit Bus und Bahn erkunden. Der Öffentliche Personennahverkehr ist dort komplett gratis.
Luxemburg startet Gratis-ÖPNV
Coronavirus in Italien: Auswärtiges Amt rät von Reisen in diese Regionen ab
Italien ist in Europa am stärksten vom neuartigen Coronavirus betroffen - und eines der beliebtesten Urlaubsländer. Wir erklären, was Reisende jetzt wissen müssen.
Coronavirus in Italien: Auswärtiges Amt rät von Reisen in diese Regionen ab
Reise wegen Coronavirus abgesagt: Was bringt mir die Reiseversicherung?
Die Reisebranche wurde durch das Coronavirus beeinträchtigt - und wird es noch immer. Doch was deckt die Reiseversicherung ab, wenn die Reise abgesagt wird?
Reise wegen Coronavirus abgesagt: Was bringt mir die Reiseversicherung?
Schutz vor Coronavirus: Sollten Flug-Passagiere eine Mundschutzmaske tragen?
Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in der Reisebranche wird das Thema stark diskutiert. Wie Flug-Passagiere sich verhalten sollten, erfahren Sie hier.
Schutz vor Coronavirus: Sollten Flug-Passagiere eine Mundschutzmaske tragen?

Kommentare