+
Durch Baustellen kann es am Wochenende zu stockendem Verkehr kommen - wie hier auf der A2. Foto: Sebastian Gollnow

Weitgehend freie Fahrt nach den Feiertagen

Prognosen zufolge soll das Staurisiko am kommenden Wochenende wieder gering sein. Auf vielen Straßen könnte es dennoch zu stockendem Verkehr kommen - aus verschiedenen Gründen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Nach den Pfingstferien und dem Feiertag in der vergangenen Woche in einigen Bundesländern dürfte sich die Verkehrslage am kommenden Wochenende (3. bis 5. Juni) merklich beruhigen.

So erwarten ADAC und der Auto Club Europa (ACE) nur ein geringes Staurisiko. Am Freitagnachmittag sei ab etwa 14.00 Uhr rund um die Ballungszentren mit dem üblichen Feierabendverkehr zu rechnen. Auch auf Routen mit Baustellen kann der Verkehr stocken.

Auf folgenden Strecken sind nach den Angaben der Clubs die stärksten Behinderungen möglich:

A 1 Saarbrücken - Köln - Osnabrück - Hamburg - Lübeck
A 2 Oberhausen - Hannover - Braunschweig - Magdeburg - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Arnheim
A 4 Görlitz - Chemnitz und Olpe - Köln - Heerlen/Aachen
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A 6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg, beide Richtungen
A 8 Leonberg - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen
A 12 Berliner Ring - Frankfurt/Oder
A 14 Magdeburg - Halle - Leipzig
A 23 Hamburg - Heide
A 29 Oldenburg - Wilhelmshaven
A 31 Emden - Meppen - Gronau - Bottrop
A 44 Kassel - Dortmund und Mönchengladbach - Aachen
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 46 Heinsberg - Düsseldorf - Wuppertal - Hemer
A 61 Speyer - Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 70 Schweinfurt - Bamberg
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Für die Schweiz und Österreich rechnen die Autoclubs ebenfalls mit einer weitgehend entspannten Verkehrslage. Lediglich am Freitagnachmittag um die Ballungszentren herum und am Wochenende im Umfeld touristischer Gebiete könne es zu Behinderungen kommen.

In Österreich sei allerdings mit verstärkten Polizeikontrollen in Grenznähe zu rechnen. Als Schwerpunkte nennt der ACE den Brennerpass, die Brennerbundesstraße, den Reschenpass und Sillian im Pustertal.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

Asfinag - Wartezeiten an den Grenzübergängen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben
Im Flugzeug gibt es einiges, was aus Sicherheitsgründen unbedingt beachtet werden muss. Piloten zeigen etwa nie mit dem Finger nach oben. Aber warum?
Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben
Deshalb sollten Sie Ihren Campingurlaub in Deutschland verbringen
Campingurlaube in Zelt und Wohnwagen werden immer beliebter. Was viele nicht wissen: In Deutschland kann man im europäischen Vergleich mit am günstigsten campen.
Deshalb sollten Sie Ihren Campingurlaub in Deutschland verbringen
Sie sitzen im Flugzeug gern am Fenster? Dann sollten Sie eine wichtige Sache beachten
Der Fensterplatz ist im Flugzeug sehr beliebt. Eine Studie zeigt aber, dass Sie sich von ihm besser fernhalten sollten - oder Sie bereiten sich entsprechend darauf vor.
Sie sitzen im Flugzeug gern am Fenster? Dann sollten Sie eine wichtige Sache beachten
Schnellzug in Florida hält jetzt auch in Miami
In Florida verkehrt der Schnellzug aus West Palm Beach nun auch bis Miami. Die bisherige Strecke reichte nur bis Fort Lauderdale. Ein weiterer Ausbau ist in Planung.
Schnellzug in Florida hält jetzt auch in Miami

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.