+
Freie Fahrt voraus: An diesem Wochenende dürfte es auf den Autobahnen recht ruhig zugehen. Foto: Oliver Berg

Wenig Verkehr auf den Autobahnen - Viele Alpenpässe gesperrt

München/Stuttgart (dpa/tmn) - Wer in diesen Tagen mit dem Auto verreist, wird sich vermutlich über wenig Verkehr auf den Autobahnen freuen. Die Autoclubs sagen ein ruhiges Wochenende voraus. Geschlossen sind jedoch bereits mehrere Passstraßen in den Alpen.

Autofahrer dürften am Wochenende (7. bis 9. November) weitgehend freie Bahn haben. Davon gehen der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) aus. Voraussichtlich seien nur noch wenige Herbsturlauber auf den Autobahnen unterwegs. Außerdem werden die Baustellen weniger. Die meisten davon befinden sich laut dem ADAC noch auf folgenden Strecken:

A 1 Köln - Dortmund
A 1 Münster - Hamburg - Lübeck
A 3 Würzburg - Frankfurt - Köln
A 4 Aachen - Köln und Görlitz - Dresden
A 5 Heidelberg - Darmstadt
A 6 Heilbronn - Nürnberg
A 7 Kassel - Hannover - Hamburg - Flensburg
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 81 Singen - Stuttgart und Heilbronn - Würzburg

In den Alpen sind bereits mehrere Passstraßen für die Wintermonate geschlossen. Dazu zählen den ADAC-Angaben zufolge in Österreich die Großglockner Hochalpenstraße, die Maltatal Hochalmstraße, die Nockalmstraße und der Staller Sattel. In der Schweiz sind bereits die Pässe Großer St. Bernhard, Furka, Grimsel, Susten und Klausen dicht, in Italien der Gavia und in Frankreich der Agnel. Bis zum Jahresende werden durch die Wintersperren, die in der Regel bis zum Mai dauern, mehr als 40 Alpenpässe nicht mehr befahrbar sein.

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12 (Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr).

ADAC-Stauprognose

ACE zur aktuellen Verkehrslage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Steht Ihre Zahnbürste auch immer im Zahnputzbecher im Hotelbad herum? Nach diesem Artikel werden Sie sich das sicher ganz schnell abgewöhnen...
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Technische Störungen, erhöhtes Personenaufkommen oder Personenschaden: Auskünfte der Deutschen Bahn wirken rätselhaft bis kurios. Was steckt also dahinter?
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Nicht etwa beeindruckende Bauten oder schöne Strände stehen im Vordergrund: Die Millennials machen die Wahl ihres Reiseziels von etwas ganz anderem abhängig.
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden
Zur längsten Seilrutsche der Welt in Ras al Khaimah gelangen Reisende mit einem neuen Bus-Shuttle. Wer Fahrradtouren liebt, kann ab Sommer 2019 einen neuen Küsten-Radweg …
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.