+
Vor allem im Süden Deutschlands könnte es noch zu Staus auf den Autobahnen kommen. Insgesamt sind aber deutlich weniger Urlauber auf den Fernstraßen unterwegs. Foto: Marijan Murat

Stauprognose

Weniger Urlauber sorgen für geringere Staugefahr

Die schlimmsten Sommerstautage sind vorbei. Ganz gebannt ist das Risiko verstopfter Strecken allerdings nicht. Wo es für Autofahrer am kommenden Wochenende länger dauern könnte.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mit Blick auf die Fernstraßen hat der ADAC eine gute Nachricht: Die Autoschlangen werden "deutlich kürzer", teilt der Autofahrer-Club in Bezug auf das kommende Wochenende (30. August bis 1. September) mit.

Gerade in Richtung der Urlaubsziele nimmt der Verkehr nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) ab. Ganz gebannt ist die Gefahr verstopfter Strecken durch Urlauber jedoch nicht. Laut ADAC könnte es vor allem im Süden Deutschlands stocken und dort eher auf den Fahrbahnen in Richtung Norden, weil dort viele Rückreisende unterwegs sind. Die Heimkehrer dürften oft nach Polen, Belgien oder Frankreich fahren. Denn dort und in einigen anderen Nachbarländern stehe das Ferienende bevor, so der ACE.

Staus erwarten die Experten auf den folgenden Strecken - wenn nicht anders vermerkt in beiden Richtungen:

A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt/Main - Köln
A 5 Basel - Karlsruhe - Hattenbacher Dreieck
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 81 Singen - Stuttgart
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

In Österreich müssen Reisende vor allem auf der Tauern-Autobahn (A 10), der Brenner-Autobahn (A 13), der Karawanken-Autobahn (A 11) und der Fernpassstraße (B 179) mit Verzögerungen rechnen, teilt der ADAC weiter mit. Staugefahr herrscht auch auf der Gotthard-Route (A 2) in der Schweiz, als weiträumige Umfahrung bietet sich hier die Strecke durch den San-Bernardino-Tunnel (A 13) an.

ADAC-Stauprognose

Aktuelle Grenzwartezeiten der österreichischen ASFINAG

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Römisches Traditionscafé in Not
Schlägt dem Caffè Greco nach 250 Jahren bald sein letztes Stündlein? Um das traditionsreiche Lokal in Rom ist ein heftiger Streit entbrannt - begleitet von …
Römisches Traditionscafé in Not
Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht
Für die städtischen Behörden durchlebte das von Hochwasser überspülte Venedig "eine der längsten Nächte". Schon jetzt ist erkennbar, dass die Schäden enorm sein dürften.
Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht
Passagier reißt Tür von Notausgang in Flugzeug vor Start heraus - Mitreisende in Panik
Ein Passagier drehte an Bord eines Fluges der Airline Thai Smile durch: Er riss vor dem Start die Tür des Notausgangs aus der Verankerung. Verletzt wurde niemand.
Passagier reißt Tür von Notausgang in Flugzeug vor Start heraus - Mitreisende in Panik
Abgelegene Ferienparadiese, wenig Besucher: Diese Inseln besucht fast keiner
Ferien abseits der Massen: Für ein echtes Robinson Crusoe-Gefühl sorgen Inseln mit begrenzten Besucherzahlen. Hier erfahren Sie, welche sich lohnen.
Abgelegene Ferienparadiese, wenig Besucher: Diese Inseln besucht fast keiner

Kommentare