Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben

Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben
+
In Italien und Griechenland können sich Urlauber über Mücken mit dem West-Nil-Fieber infizieren. Das Auswärtige Amt empfiehlt daher lange Kleidung. Foto: Patrick Pleul

Italien und Griechenland

West-Nil-Fieber in Südeuropa: Auf Reisen vor Mücken schützen

In Südeuropa wurden vor wenigen Wochen Infektionen mit West-Nil-Fieber gemeldet. Übertragen wird die Krankheit durch Mücken. Was das Auswärtige Amt daher Italien- und Griechenland-Urlaubern empfiehlt.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Reisende in Südeuropa sollten sich vor Mückenstichen schützen. So wurden nach Angaben des Centrums für Reisemedizin (CRM) Mitte Juli die ersten Infektionen mit West-Nil-Fieber aus Italien und Griechenland gemeldet.

In Griechenland sind zehn Menschen erkrankt, in Italien einer, dort kommt die Infektion vor allem im Norden vereinzelt vor. Auch das Auswärtige Amt (AA) warnt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen vor dem West-Nil-Fieber, das von tagaktiven Mücken übertragen wird. Die Infektion verläuft meist unauffällig, selten kann es jedoch zu schweren neurologischen Symptomen kommen. Eine Schutzimpfung oder spezifische Behandlung gibt es nicht.

Stattdessen empfiehlt das Auswärtige Amt, lange Kleidung zu tragen, die die Arme und Beine bedeckt. Besonders tagsüber sollte mehrfach Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufgetragen werden.

Insektenschutz auf Reisen schützt auch vor anderen Krankheiten, die durch Insekten übertragen werden: So das Chikungunya-Fieber durch Aedes-Mücken oder das sogenannte Toskana-Fieber durch kleine Sandfliegen.

Merkblatt AA zum Mückenschutz

Merkblatt AA Chikungunya-Fieber

Merkblatt AA West-Nil-Fieber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreuzfahrt-Mitarbeiter genervt von deutschen Touristen - "Menschen zweiter Klasse"
Eine Kreuzfahrt bedeutet für Passagiere Entspannung - für Mitarbeiter jedoch häufig Stress. Dieser werde durch das Verhalten mancher Reisender noch verstärkt.
Kreuzfahrt-Mitarbeiter genervt von deutschen Touristen - "Menschen zweiter Klasse"
Ein Dino verabschiedet sich vom Berliner Naturkundemuseum
Berlin verliert eine seiner Attraktionen: Das Skelett von Dino Tristan Otto verlässt das Naturkundemuseum. Interessierte haben aber vorher die Gelegenheit, noch einen …
Ein Dino verabschiedet sich vom Berliner Naturkundemuseum
Kreuzfahrt-Passagiere erhalten geheimnisvolles Kuvert von Crew - das steckt dahinter
Auf manchen Kreuzfahrten bekommen Passagiere von der Crew einen kleinen Umschlag ausgehändigt, wenn sie das Schiff betreten. Doch was hat es damit auf sich?
Kreuzfahrt-Passagiere erhalten geheimnisvolles Kuvert von Crew - das steckt dahinter
Wer bestimmte Regeln auf der Kreuzfahrt nicht kennt, sollte besser daheim bleiben
Auf Kreuzfahrt gehen und luxuriös durch die Weltmeere schippern? Wenn Sie sich damit nicht auskennen, sollten Sie es wohl besser sein lassen.
Wer bestimmte Regeln auf der Kreuzfahrt nicht kennt, sollte besser daheim bleiben

Kommentare