+
Nach dem Check-in am Gepäckschalter werden die Koffer von einer Maschine kontrolliert. Foto: Roland Weihrauch

Wie funktioniert die Kontrolle des eingecheckten Gepäcks?

Wenn Koffer oder Reisetaschen den Gepäckschalter passiert haben, wird geprüft, ob sie verdächtige Gegenstände enthalten. So mancher befürchtet, dass dabei das Gepäckstück geöffnet wird. Doch das passiert nur in Ausnahmefällen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wenn der eingecheckte Koffer am Flughafen kontrolliert wird, bekommt der Reisende davon nichts mit. Doch was passiert bei der Kontrolle eigentlich genau?

Sobald der Koffer am Schalter abgegeben wurde, kommt er auf eine Förderanlage, erläutert Christian Altenhofen von der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main. Dabei wird er auch kontrolliert.

Zum größten Teil läuft das automatisch ab: Die Maschine erkennt, ob sich ein auffälliger Gegenstand im Koffer befindet. Wenn ja, wird das Gepäckstück in mehreren Stufen geprüft. Und wenn die Maschine den Gegenstand dann immer noch nicht einordnen kann, muss ein Mensch den Koffer öffnen, berichtet Altenhofen.

"Die Prüfung erfolgt durch Luftsicherheitsassistenten", erklärt der Experte. Finden diese etwas Verdächtiges, informieren sie die Bundespolizei. Dann wird versucht, Kontakt zum Reisenden aufzunehmen. Findet sich etwa eine seltsame Flüssigkeit im Koffer, kann der Passagier Aufschluss geben, um was es sich handelt.

"Neulich hatten wir mal Schokolade, die zusammen mit einem Handy verpackt war", erzählt Altenhofen. Klingt harmlos - kann aber auf einem Röntgenbild wie Sprengstoff aussehen, der auch ein organischer Stoff ist. Zusammen mit der Technik eines Handys sehe das verdächtig aus. "Im Extremfall kommen Entschärfer."

Nach den Erfahrungen des Fachmanns hat sich das Rätsel um einen verdächtigen Gegenstand in den meisten Fällen schnell geklärt, und der Koffer schafft es trotz Prüfung noch in den Flieger. Wenn der Koffer geöffnet werden musste, wird der Passagier informiert: Dann findet er einen entsprechenden Zettel in seinem Gepäckstück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erwischen Sie Ihren Anschlussflug auf jeden Fall
Flughäfen sind oftmals riesige Hallen – den richtigen Check-In zu finden, scheint da schwierig. Mit diesen Tipps schaffen Sie es rechtzeitig zu Ihrem Flug.
So erwischen Sie Ihren Anschlussflug auf jeden Fall
Frankfurt erhält Zuschlag für erste Jil-Sander-Ausstellung
Frankfurt wird wohl bald zum Ziel einiger Modefans. Denn das Museum für Angewandte Kunst darf eine Einzelschau zu Jil Sander zeigen. Als Eröffnungstermin nannte die …
Frankfurt erhält Zuschlag für erste Jil-Sander-Ausstellung
Streamen, surfen und telefonieren: Bahn rüstet WLAN aus
Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE.
Streamen, surfen und telefonieren: Bahn rüstet WLAN aus
Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten
Bei der Flugbuchung im Internet sollte der Endpreis deutlich angezeigt sein. Weil ein Reiseportal sich nicht an diesen Vorsatz hielt, gingen Verbraucherschützer vor …
Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten

Kommentare