+
Die Deutschen genießen die Sonne lieber im Skiurlaub in den Bergen als in südlichen Urlaubsländern.

Skifahren statt Sonne tanken

Winter 2017: Die Lieblingsreiseziele der Deutschen

  • schließen

Ischgl, Oberstdorf oder Saalbach: Die Deutschen fahren im Winter eher in die Berge als in den Süden. Der Grund: Sie fahren lieber Ski als sich am Strand zu sonnen.

Der Winter ist da und die Temperaturen fallen – für viele Deutsche ist das allerdings kein Grund, um in den Süden zu flüchten. Stattdessen reisen sie lieber für einen Ski-Urlaub ins nahegelegene Gebirge,wie das Frage-Antwort-Portal gutefrage.net in einer aktuellen Umfrage herausfand.

Deutsche machen lieber Ski-Urlaub im eigenen Land

Die meisten Plattform-Nutzer gaben an, dass sie am liebsten innerhalb Deutschlands sowie nach Österreich und in die Schweiz verreisen. Skigebiete in Saalbach/Hinterglemm, Ischgl und Oberstdorf sind hier besonders beliebt.

Winterurlaub 2017: Teneriffa, Italien und Fuerteventura landen im Mittelfeld

Südliche Urlaubsländer wie Teneriffa, das in den Wintermonaten mit milden 20 Grad lockt, findet man erst an vierter Stelle des Ranking. Neben der kanarischen Insel sind auch der Urlaubsklassiker Italien sowie Fuerteventura und Reiseziele in Asien, Afrika und der Karibik gefragt.

Skandinavische Länder wie Schweden oder Norwegen landen dagegen nur auf dem zehnten Platz.

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen im Winterurlaub 2017 im Überblick

Lieblingsziele Winterurlaub 2017

Lieblings-Skigebiete 2017

Lieblings-Sonnenziele 2017

Lieblings-Städte 2017

1. Deutschland

1. Saalbach/Hinterglemm

1. Spanien

1. Hamburg

2. Österreich

2. Ischgl

2. Thailand

2. Berlin

3. Schweiz

3. Oberstdorf

3. Südafrika

3. Stuttgart

4. Teneriffa

4. Gröden

4. Sri Lanka

4. München

5. Italien

5. Kitzbühel

5. Karibik

5. Frankfurt

6. Fuerteventura

6. Winterberg

7. Asien

7. Zugspitze

8. Afrika

8. Davos Klosters

9. Karibik

9. St. Anton

10. Skandinavien

10. Sölden

Schöne Alternativen für Wintersportler in Europa

Von Jasmin Pospiech

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristin muss auf Boracay Geldstrafe zahlen - weil ihr Bikini zu knapp sei
Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
Touristin muss auf Boracay Geldstrafe zahlen - weil ihr Bikini zu knapp sei
Nach Protesten Flüge in Barcelona gestrichen
Nach einem Aufruf der Plattform "Demokratischer Tsunami" versuchten Demonstranten, den Flughafen von Barcelona lahmzulegen und die Zugangswege zu blockieren. Es kam zu …
Nach Protesten Flüge in Barcelona gestrichen
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche bitteren Folgen die Missachtung hat
Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche bitteren Folgen die Missachtung hat
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren

Kommentare