+
Wer am Wochenende unterwegs in eine Skiregion ist, muss mit langen Staus rechnen. Foto: Sven Hoppe

Hohes Staurisiko

Winterferien sorgen für vollere Fernstraßen

Einige Autofahrer werden am Freitag in die Winterferien aufbrechen. Daher wird es voll auf den deutschen Autobahnen. Wer eine Skiregion ansteuert, muss viel Geduld mitbringen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Am Wochenende (27. bis 29. Januar) starten die Bundesländer Berlin und Brandenburg in einwöchige Winterferien. Und durch zwei freie Schultage ergibt sich für viele in Niedersachsen, Bremen und Hamburg ein verlängertes Wochenende.

Das sorgt für ein höheres Staurisiko, teilen der Auto Club Europa(ACE) und der ADAC mit. Vor allem auf den Wintersportrouten werde es voll, aber auch auf den Routen von und zu den Küsten. Schwerpunkte erwarten die Clubs für den Samstagvormittag bis in den Nachmittag hinein. Ab Sonntagnachmittag bis in den Abend hinein sorgen rückreisende Tagesausflügler für mehr Betrieb auf den Fernstraßen.

Abseits der Wintersport- und Küstenrouten dürften Autofahrer auf den Autobahnen zumeist reibungslos durchs Wochenende kommen. Allerdings könne das Winterwetter mit Eis und Schnee mancherorts schnell zu Behinderungen führen. Etwas mehr Zeit müssen Autofahrer vor allem auf folgenden Strecken einplanen:

A 1 Köln - Dortmund - Münster - Bremen - Hamburg - Lübeck, beide Richtungen
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln, beide Richtungen
A 5 Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte, beide Richtungen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
A 10 Berliner Ring
A 24 Berlin - Dreieck Wittstock
A 93 Inntaldreieck - Kufstein, beide Richtungen
A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
A 99 Umfahrung München

Auch in Österreich und in der Schweiz müssen die Autofahrer mit höherem Verkehrsaufkommen und Staus durch den starken Andrang der Skitouristen rechnen. Das betrifft besonders die An- und Abfahrten zu den Wintersportgebieten und die Transitstrecken. Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland raten die Clubs den Autofahrern, sich auf Wartezeiten aufgrund von Grenzkontrollen einzustellen.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugausfälle am Bonner Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten
Der Bonner Hauptbahnhof kann Ende Juni von den meisten Zügen nicht angefahren werden. Reisende müssen Umstände in Kauf nehmen und sollten sich vorab informieren.
Zugausfälle am Bonner Hauptbahnhof wegen Bauarbeiten
Kreuzfahrt-Wahnsinn? Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Es ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt: Die "Symphony of the Seas" löste im Jahr 2018 die "Harmony of the Seas" ab. Das Kreuzfahrtschiff ist gigantisch.
Kreuzfahrt-Wahnsinn? Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Buchen Sie niemals diese Kreuzfahrt-Kabine - es kann ein Risiko für Sie darstellen
Auf Kreuzfahrt ist zwar viel geboten, dennoch sollten sich Passagiere auch in ihrer Kabine wohlfühlen. Mit dieser einen könnte das aber nicht der Fall sein.
Buchen Sie niemals diese Kreuzfahrt-Kabine - es kann ein Risiko für Sie darstellen
DER Touristik baut Winter-Angebot aus
Mehr Hotels, mehr Rundreise-Pakete, flexiblere Zeiten: DER Touristik will Urlaubern ab Winter 2019 mehr Auswahl bieten. Bei einigen Reisezielen wird es auch veränderte …
DER Touristik baut Winter-Angebot aus

Kommentare