+
Das Leopard Beach Resort liegt 35 Kilometer südlich von Mombasa am Diani Beach.

Der vierte Traumtrip aus unserem Reise-Adventskalender

Winterflucht nach Kenia

Der Winter hat uns fest im Griff mit Nässe, Kälte, Nebelschwaden. Sie träumen gerade von einem Strand, einem Liegestuhl unter Palmen, das Meeresrauschen im Ohr, die Füße im Sand, einen tropischen Cocktail in der Hand?

Dann schauen Sie schnell hinter das letzte Türchen unseres großen Reise-Adventskalenders. Dahinter nämlich steckt die Traumreise an den Traumstrand.

Suaheli ist eine ziemlich schwere Sprache für uns Europäer. Um im Kenia-Urlaub über die Runden zu kommen, muss man sich aber eigentlich nur zwei, drei Worte merken. Habari – wie geht’s? Das werden Sie jeden Tag immer und überall von freundlichen Menschen mit einem sehr breiten Lächeln gefragt werden. Und dann antworten Sie einfach: Msuri sana – es geht mir gut! Denn etwas anderes werden Sie gar nicht antworten können. Als Urlauber am Traumstrand des Diani Beach geht es einem einfach immer gut. Und lächeln werden Sie dazu zwangsläufig. Das Lächeln der Kenianer ist nämlich einfach ansteckend.

Das Fünf-Sterne-Resort hat insgesamt 158 Zimmer in mehreren Gebäuden, die sich über einen weitläufigen tropischen Park verteilen.

Kenia, das vielseitigste und schönste Urlaubsland Afrikas, liegt gerade einmal sieben Flugstunden von München entfernt. Das ist näher als Thailand und näher als die Karibik. Klar, durch die politischen Unruhen vom Januar diesen Jahres hatte die Traumkulisse Kratzer bekommen. Aber das ist vorbei, und spätestens seitdem der Sohn eines Kenianers zum Präsidenten von Amerika gewählt wurde, ist die Welt in Kenia wieder in Ordnung, auch die touristische. Msuri sana.

Bei all den großen Tieren in den Nationalparks vergisst man manchmal gerne, dass Kenia nicht nur Safariland, sondern auch eine ideale Destination für einen Strandurlaub ist, und dass es, besonders an dem Diani Beach im Süden von Mombasa, unendlich viele Meilen absoluter Traumküste gibt. Wir werden Sie daran erinnern. Denn die letzte Reise aus unserem Adventskalender führt Sie, unterstützt von Jahn Reisen, für eine Woche in eines der schönsten Hotels am Strand von Diani: in das Fünf-Sterne-Resort Leopard Beach.

„Wo der Leopard den Lobster trifft“ ist das Motto dieses außergewöhnlichen Hotels, und meint sowohl die exquisite Einrichtung im afrikanisch-arabischen Stil als auch die hervorragende Küche, die Sie im Rahmen der Halbpension genießen werden. Der Höhepunkt: das abendliche Grillfest am Strand, wo Sie dann sitzen werden, das Meeresrauschen im Ohr, ein Glas Wein in der Hand.
Ach ja, ein Wort aus der Suaheli-Sprache sollten Sie sich vielleicht auch noch merken: Karibu – willkommen. Man wird es öfter zu Ihnen sagen in diesem Urlaub am Strand von Kenia.

Christine Hinkofer

Diese Traumreise nach Kenia können Sie gewinnen:

Gewinnen Sie einen einwöchigen Badeaufenthalt im Luxushotel Leopard Beach Resort am Diani Beach, Charterflüge ab/bis Deutschland und Halbpension im Resort inklusive. Der Gutschein, ausgestellt vom Veranstalter Jahn Reisen, kann nach Verfügbarkeit bis April 2009 eingelöst werden, Ferientermine sind ausgeschlossen.

So nehmen Sie an der Verlosung teil:

Rufen Sie bis 24. Dezember an unter 0137/808400577 (dpa/infocom 0,50 Euro/Anruf a.d.dt. Festnetz; ggf. abweichende Preise a. d. Mobilfunknetz) und sprechen dort das Stichwort "Kenia", Ihren Namen und die Telefonnummer auf. Wollen Sie per SMS teilnehmen, schicken Sie diese mit "tz win Kenia" an die 52020.

Sie können auch bis zum 24. Dezember (Einsendeschluss) das Stichwort "Kenia" auf eine Postkarte schreiben und diese an folgende Adresse schicken:

tz/Münchner Merkur
Reiseredaktion
81027 München

Die Reise-Infos:


Reiseziel:

Kenia an der Ostküste Afrikas ist berühmt für seine Nationalparks wie Tsavo. Masai Mara, Amboseli oder Samburu, aber auch für die Traumstrände an der 480 Kilometer langen Küste am Indischen Ozean. Mit 582 000 Quadratkilometern ist Kenia etwa so groß wie Frankreich. Höchster Berg ist der Mount Kenya mit 5199 Metern.

Anreise:

Direktflüge ab Deutschland nach Mombasa, zum Beispiel jeden Samstag ab München mit LTU/Air Berlin. Preis: ab ca. 950 Euro.

Reisezeit / Klima:

Im zentralen Hochland kommt es von April bis Juni und Oktober bis November zu Regenperioden, die Nächte sind dann relativ kühl. Das Klima an der Küste ist tropisch feucht mit Temperaturen um die 25 bis 30 Grad. Der meiste Niederschlag fällt hier von April bis Juni, die trockensten Monate sind Januar und Februar.

Welcher Reisetyp:

Kenia bietet die ideale Kombination aus Safari und Strandurlaub zu moderaten Preisen.

Das Hotel:

Das Leopard Beach Resort liegt 35 Kilometer südlich von Mombasa am Diani Beach. Das Fünf-Sterne-Resort hat insgesamt 158 Zimmer in mehreren Gebäuden, die sich über einen weitläufigen tropischen Park verteilen. Beim Veranstalter Jahn Reisen kostet ein zweiwöchiger Aufenthalt inklusive Flug und Halbpension ab 1317 Euro.

Info / Buchung:

Im Reisebüro oder online unter www.jahnreisen.de

ZUM REISE-ADVENTSKALENDER

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
"Es gibt viel mehr Kopien als Originale", stellte Pablo Picasso einst fest. Was der Künstler auf Menschen bezog, kann man auch auf Reisen entdecken.
Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris

Kommentare