+
Beim Wintersport kann es zu Erfrierungen im Gesicht, an den Ohren und an den Fingern kommen. Foto: Uwe Zucchi

Erfrierungsgefahr

Wintersportler sollten auf "Windchill-Effekt" achten

Das Kältegefühl ist beim Wintersport tückisch. Aufgrund der Körperwärme schätzen die Betroffenen die Temperatur niedriger ein, als sie tatsächlich ist. Diese Täuschung birgt große Gefahren.

Planegg (dpa/tmn) - Wintersportler sollten die Gefahr von Erfrierungen im Gesicht, an den Ohren sowie an Fingern und Zehen nicht unterschätzen. An kalten Tagen verstärke Wind oder der Fahrtwind beim Skifahren die Wärmeabgabe des Körpers, warnt der Deutsche Skiverband (DSV).

Folglich empfinden Wintersportler die Temperatur niedriger als bei Windstille. Die Abkühlung der Haut durch erhöhte Windgeschwindigkeit wird auch "Windchill-Effekt" genannt.

Die stärker gefühlte Kälte ist ein Warnsignal. Denn je höher die Windgeschwindigkeit und damit die Reibung, desto schneller können ungeschützte Hautstellen Erfrierungen erleiden. Der DSV rät, bei ersten Anzeichen von Kälte - zum Beispiel weißen Hautpartien im Gesicht - warme Räume aufzusuchen. Wintersportler beobachten sich dazu am besten auch gegenseitig.

Mitteilung des Deutschen Skiverbands

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Was machen die denn da": Ist dieses Urlaubsfoto wirklich so harmlos, wie es scheint?
Ein Boot im kristallklaren Wasser, ein lachendes Paar im sonnigen Urlaubsland: Ganz harmlos wirkt dieses Bild bei genauerer Betrachtung - oder eben doch nicht?
"Was machen die denn da": Ist dieses Urlaubsfoto wirklich so harmlos, wie es scheint?
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann muss tausende Euro Strafe zahlen
Ein Mann bucht über einen Reiseveranstalter Urlaub. Als er ein Bild von seinem Aufenthalt vor Ort postet, wird er vom Veranstalter verklagt. Doch was war passiert?
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann muss tausende Euro Strafe zahlen
Sehen Sie auf diesem Urlaubsfoto wirklich nur ein verliebtes Paar?
Ein verliebtes Paar im Urlaub, beide blicken in die Ferne - so scheint es zumindest. Doch etwas auf diesem Urlaubsfoto wirkt auf manche obszön - erkennen Sie es?
Sehen Sie auf diesem Urlaubsfoto wirklich nur ein verliebtes Paar?
"Wonder of the Seas" wird ab Shanghai fahren
Bei Royal Caribbean gibt es einen Neuzugang: die "Wonder of the Seas". Nach jetzigem Stand wird sie bei der Fertigstellung das größte Kreuzfahrtschiff der Welt sein.
"Wonder of the Seas" wird ab Shanghai fahren

Kommentare