+
Entspannung pur im Salzkammergut.

Winterurlaub in Österreich

Das Salzkammergut: Was dem Sommer die Frische, ist dem Winter die Wärme

Wenn im Winter das Salzkammergut unter einer Schneedecke liegt, entdecken seine Besucher ein besonders wohliges Gefühl. Es nennt sich „Winterwärme“.

Hallstadt im Winter.

Eine leichte Brise streicht über die Oberfläche des Vorderen Gosausees im Salzkammergut. Man steht am Ufer und sieht, wie das Licht der Wintersonne den Gipfel des Dachsteins auf der Wasseroberfläche spiegelt. Und das ist nur einer von vielen besonderen Augenblicken an diesem entspannten Wintertag inmitten der Natur. Für einen gemütlichen Tagesabschluss empfiehlt sich dann eine Pferdeschlittenfahrt durch das verschneite Gosautal. Der gemächliche Rhythmus der Hufe auf dem frisch gefallenen Schnee und das Schnauben der Rösser lassen einen ganz ruhig werden: weit weg von der Stadt, dem Büro, der Hektik des Alltags. Eingehüllt in dicke Wolldecken genießt man hinten im Schlitten die Winterwelt des Salzkammerguts.

Für genau dieses Gefühl hat das Salzkammergut einen passenden Namen gefunden: Winterwärme. Und um das zu erleben gibt es bei ausgewählten Hotels und Pensionen spezielle „Winterwärme-Angebote“.

Erleben Sie die "Winterwärme im Salzkammergut.

Am nächsten Tag empfiehlt sich ein Spaziergang durch das historische Bad Ischl. Mit jedem Schritt versteht man mehr, warum das österreichische Kaiserhaus diesen Ort für seine Auszeit vom Trubel der Hauptstadt gewählt hatte. Bei einem Besuch der Kaiservilla, wo sich einst Kaiser Franz Joseph mit seiner Sisi verlobte, darf ein anschließender Spaziergang durch den winterlichen Kaiserpark mit seinen romantischen Wegen und Pavillons auf keinen Fall fehlen. Um das kaiserliche Wintererlebnis perfekt zu machen wärmt man sich am besten bei heißem Kakao und einem Stück vom legendären Zauner-Stollen in der Konditorei Zauner, dem ehemaligen k. & k. Hofzuckerbäcker.

Behagliches Wohlgefühl

Winterwärme im wahrsten Sinn des Wortes erlebt man auch in den drei Thermen des Salzkammerguts. Das angenehm warme Thermalwasser auf der Haut, die Entspannung in der Sauna und das anschließende wohlige Ruhen sind wohl der denkbar beste Abschluss eines erfüllten Tages. Wenn dann hinter der Panoramascheibe der Wind den Schnee hochwirbelt, kann einem das alles nichts anhaben. Und langsam begreift man, was dieser Winterurlaub für einen bedeutet: loslassen, sich selbst spüren und ein zufriedenes Lächeln.

Ulrike Dziolloß

Winterzauber in Österreich: Salzkammergut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Planen Sie ein romantisches Wochenende in der Adventszeit
Ob Weihnachtsmärkte in Dresden oder Wellness im Allgäu, in unserem Oktober-Horoskop haben wir für jedes Sternzeichen einen besonderen Adventstipp herausgesucht.
Planen Sie ein romantisches Wochenende in der Adventszeit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.