+
Der Zahnarzt Jos Gal will als erster deutscher Weltraumtourist ab 2014 ins All starten.

Wer wird der erste deutsche Weltraumtourist?

Berlin - Obwohl das Ticket für die Hobby-Astronauten über 70.000 Euro kostet, will jetzt auch ein Deutscher Mann einen Traum erfüllen und der erste deutsche Weltraumtourist werden.

Lesen Sie auch:

Bald erste Deutsche im All

Bald fliegen Touristen ins All

Privatreisen ins All: "SpaceShipTwo" wird enthüllt

Der Zahnarzt Jos Gal will als erster deutscher Weltraumtourist ab 2014 ins All starten. „Ich habe keine Angst“, sagte er bei der Vorstellung des Projekts am Mittwoch in Berlin. Fast noch mehr Interesse als für den Weltraum zeigte Gal allerdings an Werbebotschaften für seine Praxis in Süddeutschland. Ob das Raumschiff des Anbieters „Space Expedition Curacao“ wie geplant in zwei Jahren von der Karibik aus zu kurzen Flügen in 100 Kilometer Höhe abhebt, ist offen. Am Prototyp des Shuttles werde noch gebaut, sagte Pilot Harry van Hulten. Gal hat sein Ticket für 95 000 Dollar (70 700 Euro) noch nicht bezahlt. Er will die Verträge erst prüfen.

Seit Jahren trainiert die 34-Jährige Sonja Rohde für die Reise zu den Sternen mit dem "SpaceshipTwo".

Auch das Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson will im kommenden Jahr mit Testflügen seines Raumschiffs SpaceShipTwo beginnen, das bald darauf Touristen ins Weltall bringen soll. Seit Jahren trainiert die 34-Jährige Sonja Rohde für die Reise zu den Sternen mit dem "SpaceshipTwo". Sie wollte die erste deutsche Frau im All werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Urlaub ist zur Erholung da, um neue Länder zu erkunden und fremde Kulturen zu entdecken. Doch nicht selten geht so ein Aufenthalt im vermeintlichen Urlaubsparadies nach …
Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
München - Trotz der Verschärfung des Reisehinweises für die Türkei erwartet der Veranstalter FTI keine größeren Buchungsrückgänge für das Urlaubsziel.
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet

Kommentare