Marrakesch
1 von 5
Marrakesch
Casablanca
2 von 5
Casablanca
Tunis
3 von 5
Tunis
Dubai
4 von 5
Dubai
Abu Dhabi
5 von 5
Abu Dhabi

Orientalische Träume

Wochenende unterm Halbmond: Städteziele wie in 1001 Nacht

  • schließen

Vor den Toren Europas liegen Metropolen, die sich in nur wenigen Flugstunden erreichen lassen, gleichzeitig aber schon einen Hauch von Exotik versprühen.

Ob Marokko, Tunesien oder die Arabische Halbinsel: In unserer Fotostrecke finden Sie fünf der interessantesten Städte mit der Atmosphäre von 1001 Nacht.

Marrakesch: Reges Feilschen auf dem Bazar

Die perfekte Orientkulisse bietet das marokkanische Marrakesch am Fuße des Atlas-Gebirges. Die verwinkelten Gassen und der quirlige Hauptplatz Jemaa-El-Fna mit seinen Essensständen und den berühmten Gauklern macht die Stadt zu einem lohnenswerten Ziel für alle, die eine Portion Exotik suchen. Ganz neu hat zudem das Yves Saint-Laurent-Museum aufgemacht – ein absolutes Muss für Kulturfans, wie das Portal Weekengo berichtet.

Casablanca: Medina trifft auf Art Nouveau

Deutlich weniger auf dem Radar haben Reisende meist das wirtschaftliche Herz des Landes – Casablanca. Die Metropole verfügt über eine quirlige und gleichzeitig relativ untouristische Altstadt. Zudem befindet sich am Ufer des Atlantiks die Hassan-II-Moschee, eines der größten Gotteshäuser der Welt. Nicht zuletzt verfügt Casablanca über Beach Clubs und eine sehr große Anzahl von Art Nouveau-Gebäuden – im Zentrum ebenso wie in den Villen-Vororten wie etwa in Oasis.

Lesen Sie hier: Reiseziele 2018: Welcher Urlaub passt zu mir?

Tunis: Metropole auf den Grundsteinen des alten Karthago

Viel touristisches Potenzial hat Tunesiens Hauptstadt Tunis. Auch diese Metropole verfügt über eine verwinkelte Medina. Darüber hinaus gibt es viel Sehenswertes vor den Toren der Stadt – darunter die berühmten Ausgrabungen von Karthago sowie das Künstlerstädtchen Sidi Bou Said mit Blick über den Golf von Tunis. Schöne Stadtstrände befinden sich im schicken Vorort La Marsa, der per S-Bahn vom Zentrum Tunis nur rund 30 Minuten entfernt ist.

Dubai: Shopping-Spaß und Superlative

Auch wenn die Golfmetropole Dubai mit rekordverdächtigen Sehenswürdigkeiten und Shopping-Spaß punktet – Orientflair gibt es auch hier zu erleben. Allen voran finden Besucher dies auf dem Gold- und Gewürzmarkt. Zudem gondeln auch in modernen Zeiten noch die traditionellen Boote, die Abras, für wenige Cents über den Dubai Creek von der Bur Deira- zur Bur Dubai-Seite des Flusses. Die Einheimischen nutzen sie ebenso gerne wie die Touristen.

Lesen Sie hier: Die besten Tipps für Kreuzfahrten im Sommer 2018.

Abu Dhabi: Kulturelles Zentrum der Vereinigten Arabischen Emirate

In der nahegelegenen Hauptstadt der Emirate geht es wesentlich beschaulicher zu als in der großen Nachbarmetropole. Abu Dhabi steht insbesondere für Kultur – erst im November letzten Jahres hat dort zum Beispiel eine Außenstelle des weltberühmten Louvre in Paris eröffnet. Für Formel 1-Fans gibt es eine futuristische Rennstrecke auf Yas Island. Einmal pro Woche können Besucher dort sogar mit Fahrrädern oder Rollerblades auf dem Formel 1-Kurs fahren. Ebenso auf Yas Island: ein großer Wasserpark sowie Ferrari World – ein Vergnügungspark, der sich rund um die Kult-Automarke aus Italien dreht. Für Orientflair sorgt unter anderem die moderne Version eines Bazars, der sogenannte New Souk mit Stoffen, Schmuck und Kunsthandwerk.

Auch interessant: Warum Sie jetzt sofort Ihren Urlaub in die Malediven buchen sollten.

sca

Warum Sie an diese einzigartigen Orte reisen sollten

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wie sinnvoll sind City-Pässe?
Ein Ticket für eine ganze Metropole: Mit City-Pässen sollen Städtereisende beim Sightseeing bares Geld sparen. Doch wer nicht aufpasst, zahlt am Ende sogar drauf.
Wie sinnvoll sind City-Pässe?
Die unberührte Westküste Südafrikas
Genug vom quirligen Stadtleben in Kapstadt? Dann fahren Sie die Westküste entlang. Die Route 27 führt vorbei an verträumten Dörfern, einsamen Stränden und durch …
Die unberührte Westküste Südafrikas
Renoviertes Empire State Building öffnet
Das Empire State Building gehört zu den ältesten, höchsten und beliebtesten Wolkenkratzern New Yorks - aber die Konkurrenz wächst. Mit einer teuren Renovierung von …
Renoviertes Empire State Building öffnet
Wie Island den Tourismus bändigt
Island ist für manche Naturliebhaber das schönste Land der Erde. Die Zahl der Touristen hat sich in nur acht Jahren fast verfünffacht. Droht der Insel die Überfüllung? …
Wie Island den Tourismus bändigt