+
Fans, die in diesem Jahr zum Festival Przystanek Woodstock nach Kostrzyn kommen, freuen sich etwa auf Auftritte der Pagan-Metal-Band Eluveitie oder der Crossover-Band Molotov.

Festival-Saison

Woodstock lebt - Open Air in Kostrzyn

Ein besonderes Highlight der Festival-Saison ist Kostrzyn. In wenigen Wochen heißt es hier wieder: feiern wie in Woodstock. Geboten wird ein Mix aus Metal, Crossover und Reggae.

Es ist wieder so weit: Vom 31. Juli bis 1. August herrscht in Kostryn (Küstrin) Ausnahmezustand. Die kleine Grenzstadt an der Oder ist dann Gastgeber für Polens berühmtestes Open-Air-Festival.

Es heißt Przystanek Woodstock (Haltestelle Woodstock) und zieht jedes Jahr mehr Fans an. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 750 000 - der bisherige Rekord, wie das Polnische Fremdenverkehrsamt mitteilt. Diesmal ist unter anderem die schweizerische Pagan-Metal-Band Eluveitie zu hören, die mexikanische Crossover-Band Molotov und der Reggaemusikers Shaggy aus Jamaika. Insgesamt sind auf drei Bühnen 80 Auftritte geplant.

Wie üblich haben bei dem Festival, das zum 21. Mal stattfindet, auch Nachwuchsmusiker ihre Chance, die in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Zum Festivalbegleitprogramm gehören Workshops, Performances und Diskussionsrunden. Festivalbesucher können unter anderem auf Campingplätzen übernachten, im TOI Camp und in zahlreichen Pensionen der Stadt. Kostrzyn ist von Berlin aus in gut einer Stunde mit den Zügen der Niederbarnimer Eisenbahn zu erreichen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Zugfahren kann manchmal ganz schön nervig sein, vor allem dann, wenn man stundenlang stehen muss. Mit diesen Tricks müssen Sie das aber nicht mehr!
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.