+
Touristen können helfen, die sexuelle Ausbeutung von Kindern in Südostasien zu stoppen. (Archivbild)

World Vision: Bettel-Kindern kein Geld geben

Touristen können helfen, die sexuelle Ausbeutung von Kindern in Südostasien zu stoppen. Die Hilfsorganisation World Vision ruft Urlauber auf, bettelnden Kindern kein Geld zu geben. 

Anlässlich des Welttourismustages (27. September) appeliert Word Vision, Kindern, die betteln oder Postkarten verkaufen, kein Geld zu geben. Besser sei es, eine lokale Organisation zu unterstützen, die sich um Kinder kümmert und sie von der Straße holt.

“Kindern Geld zu geben, die in Rotlichtmilieus betteln, scheint im ersten Moment eine gute Idee zu sein, um den Kleinen zu helfen, aber in Wirklichkeit sorgt das dafür, dass die Kinder weiter auf der Straße arbeiten und dem Risiko sexueller Ausbeutung ausgesetzt sind“, sagte Aarti Kapoor, die sich bei World Vision für verantwortlichen Tourismus einsetzt, in Bangkok. Touristen könnten auch Restaurant- oder Hotelbesitzer bitten, keine Kinder auf das Gelände zu lassen, die Waren verkaufen wollen.

“Dank der Öko-Aktivisten sind Touristen sich im Klaren über die Umweltfolgen ihrer Urlaube und achten darauf, dass Reiseveranstalter und Hotels umweltbewusst arbeiten. So etwas brauchen wir auch beim Kinderschutz. Touristen müssen vorsichtig sein, weil ihr Verhalten Kinder in Gefahr bringen kann“, sagte Kapoor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vatikan lässt Katakomben wegen Corona-Ausbruch schließen
Wegen der Coronavirus-Krise in Norditalien sind in den betroffenen Gebieten zahlreiche Kunst- und Kulturstätten für Besucher geschlossen. Auch der Vatikan ergreift nun …
Vatikan lässt Katakomben wegen Corona-Ausbruch schließen
Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden wiedereröffnet
Zuletzt standen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vor allem wegen des spektakulären Einbruchs in die Schatzkammer Grünes Gewölbe im Rampenlicht. Doch nun gibt es …
Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden wiedereröffnet
Von Boltenhagen bis Queensland: Neues aus der Reisewelt
Eine neue Aussicht für Urlauber in Boltenhagen, schwedisches Design in Malmö und ein Museum für Mary Poppins in Australien: Wissenswertes aus der Welt des Reisens.
Von Boltenhagen bis Queensland: Neues aus der Reisewelt
Es gibt eine geheime Tür im Flugzeug - Besatzungsmitglied packt aus
Haben Sie gewusst, dass es versteckte Falltüren gibt, über die Flugbegleiter im Notfall flüchten können? Ein Crew-Mitglied hat nun verraten, wo sich diese befinden.
Es gibt eine geheime Tür im Flugzeug - Besatzungsmitglied packt aus

Kommentare