Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen
+
Für viele ein Traum: ein Trip nach Bali. Eine Influencerin hat ihn kurzerhand gefaked.

"Lasst es euch eine Lehre sein"

Heiße YouTuberin hat "Reise ihres Lebens" in Bali - doch sehen Sie den Fehler?

  • schließen

Auf Instagram ist nicht alles Gold, was glänzt. Das hat jetzt eine Influencerin bewiesen. Dazu hat sie ihre Kollegen gehörig auf die Schippe genommen - und die Reise ihres Lebens gefaked.

Atemberaubende Aussichten, exotische Paradiese - und mittendrin stets ein Influencer(-Pärchen), das glücklich in die Kamera strahlt. So sieht es aktuell gefühlt bei jedem x-ten Account auf Instagram aus. Während man selbst im Büro vor sich hin brütet, verdienen andere damit auch noch jede Menge Geld, indem sie um die Welt jetten. Doch nicht immer ist alles so, wie es scheint.

Instagram-Star enthüllt Scheinwelt - und faked Trip nach Bali im Ikea

Das hat jetzt eine Instagrammerin namens Natalia Taylor enthüllt. Sie hat ihre Influencer-Kollegen gehörig auf die Schippe genommen - und die Reise ihres Lebens gefaked*! Damit wollte die Busenfreundin von Paris Hilton ihren 322.000 Followern aufzeigen, wie einfach es ist, auf Social-Media-Plattformen zu tricksen. So teilte die sexy Blondine mehrere Bilder mit Ortsmarkierung "Bali, Indonesien" mit ihren Fans von sich. Unter eines schreibt sie sogar: "The queen has arrived #bali" (auf Deutsch etwa: "Die Königin ist angekommen #bali").

Auch interessant: Touristen baden in idyllischem Bergsee - die Folgen haben sie nicht erwartet.

Am Ende stellte sich allerdings heraus, dass sich das kalifornische Model nur aufgebrezelt hatte und mit ihrem Fotograf namens Ally Amodeo in den nächsten Ikea bei ihr um die Ecke gegangen war* und dort die Bilder geschossen hatte. Um die User darauf aufmerksam zu machen, ließ die Youtuberin sogar in manchen Bildern - eines zeigt sie lasziv in der Badewanne - noch Ikea-Preisschilder im Hintergrund hängen. Dennoch fielen viele ihrer Follower auf den Streich rein, hatten die Bilder geliked und schrieben sogar Kommentare wie "Bali Prinzessin" oder "Sie hat wirklich das beste Leben" darunter.

"Beste Leben" - Youtuberin klärt Follower auf - und zieht Lehre daraus

Doch auf Youtube enthüllte Taylor schließlich, wie sie den angeblichen Bali-Trip vorgetäuscht hatte. "Die Kommentare waren alle nett, viele machten mir Komplimente für mein Kleid und mein Make-Up*", so die schöne Influencerin im Video. "Niemand merkte etwas. Das ist richtig, meine Damen und Herren, und ich kam damit weg. Ja, ihr wurdet alle offiziell reingelegt und dachtet, ich wäre in einem anderen Land. Dabei war ich nur die Straße runter bei meinem schwedischen Lieblings-Möbelhaus."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The queen has arrived #bali

Ein Beitrag geteilt von Natalia Taylor (@natalia__taylor) am

Am Ende fügte sie hinzu: "Ich denke, das Video hat eine Lehre: Glaube nicht alles, was du im Internet siehst. Manchmal wollen die Leute lügen, wer sie als Person sind und offensichtlich ist das auch nicht schwer."

Lesen Sie auch: Frau bucht mit dreister Anfrage Hotelzimmer - und wird bloßgestellt.

jp

Alles nur fake? Die acht kuriosesten Kopien berühmter Sehenswürdigkeiten

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sommerurlaub 2020: Ab 1. Juni Urlaub in Slowenien ohne Auflagen möglich
Die Sommerferien rücken näher, doch noch immer ist nicht klar, was mit dem Urlaub 2020 wird. Wie sehen die Deutschen das und wie ist die Stimmung in puncto Urlaub?
Sommerurlaub 2020: Ab 1. Juni Urlaub in Slowenien ohne Auflagen möglich
In mehreren Bundesländern öffnen Hotels und Campingplätze
Die Hürden für den Tourismus im Inland werden nach und nach abgebaut. In mehreren Bundesländern können Unterkünfte nun wieder Gäste empfangen - wenn auch mit …
In mehreren Bundesländern öffnen Hotels und Campingplätze
So könnte der Sommerurlaub aussehen
Der Sommer ist Urlaubshochsaison. Doch noch ist die Corona-Epidemie auch in Deutschland nicht ausgestanden und schafft kaum Planungssicherheit. Alternativen müssen her.
So könnte der Sommerurlaub aussehen
Bahn-App soll vor vollen Zügen warnen
Gerade in Zeiten von Corona sind überfüllte Züge für viele Reisende ein No-Go. Aber wie finden Bahnkunden rechtzeitig heraus, wie voll es in den Abteilen wird? Ein App …
Bahn-App soll vor vollen Zügen warnen

Kommentare