+
Bergwacht im Einsatz: Üben für den Skiunfall (Archivfoto).

Die Zahl der Skiunfälle nimmt weiter ab  

"Oben ohne" - gehen die meisten Skifahrer nicht mehr auf die Piste: Der Skihelm gehört zur Grundausstattung. Das, zeigt sich auch in der aktuellen Skiunfall-Zahlen.

Zahl der Verletzten ist rückläufig

Nach den aktuellen Unfallzahlen, laut der Auswertungsstelle für Skiunfälle (ASU), zeichnet sich ein deutlicher Rückgang bei Kopf- und Knieverletzungen ab.
Der Anteil der Kopfverletzungen ist in der Saison 2009/2010 auf 8,8 Prozent (Vorsaison 10,0) gesunken. Das ist vor allem auf die gestiegene Helmtragequote zurückzuführen. Analysen der ASU zeigen auch: Nicht Fremd- sondern Selbstverschulden ist die häufigste Ursache bei Unfällen. So sind Kollisionsunfälle selten und liegen bei weniger als einem pro 1.000 Skifahrer. Seit Jahren rückläufig ist auch der Trend der Knieverletzungen, die noch immer häufigste Verletzung bei Frauen.

Hier steigt das Riskio für einen Skiunfall und Verletzungen

  • Falsches Aussteigen aus dem Lift
  • Übermüdung durch zu langes Fahren
  • fehlende Schutzausrüstung

Sicher auf die Piste

  • Muskeln und Gelenke mit Skigymnastik vorbereiten
  • Helm, Brille sowie
  • richtig eingestellte Ski, Bindung und Schuh gehören zur Grundausstattung
  • Schilder, Zäune oder Pistenpläne gehören zu Gefahren, DSV aktiv hat deswegen das"Prädikat geprüftes Ski-Gebiet Deutschland" eingeführt.

Mehr Infos im Internet

Unter www.sicher-im-schnee.de gibt es viele Tipps für eine sichere Ausrüstung.

ADAC-Test: Ski-und Snowboardhelme 2010

ADAC-Test: Ski-und Snowboardhelme 2010

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Der Abflug verzögert sich, lieber nochmal auf die Toilette, bevor der Flieger startet. Doch Vorsicht: Das ist an den meisten Flughäfen nicht bedenkenlos möglich.
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Warum Flugzeuge so hoch fliegen und wie hoch sie überhaupt fliegen können: Diese Frage stellt man sich oft, wenn man im Flieger über den Wolken verweilt.
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Im Wald wandern, abends am Lagerfeuer Bohnen aus der Dose essen und dann im Zelt schlafen. Das klingt nach Romantik pur und ist mittlerweile im Schwarzwald sogar …
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten
Der selbstgewählte Sitz kostet ebenso eine Gebühr wie das bevorzugte Einsteigen oder das Aufgabegepäck. Flugtickets sind zur Discountware geworden, bei der jedes Extra …
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.