+
Viele Menschen unterschätzen die Wartezeit am Check-In-Schalter. Foto: Bodo Marks

Expertin für Reiserecht rät

Zeit für Gepäckabgabe bei Online-Check-In einplanen

Mit dem Online-Check-In wollen Reisende Wartezeit am Flughafen sparen. Doch Achtung: Auch die Gepäckaufgabe kostet Zeit. Welche Folgen eine Verspätung am Abflug-Gate in dem Fall haben kann.

Potsdam (dpa/tmn) - Immer mehr Urlauber checken für ihre Flüge online ein. Am Flughafen müssen sie dann nur noch zum Schalter, um Gepäck aufzugeben.

Doch auch dafür sollten sie ausreichend Zeit einplanen, rät Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Das gilt für alle Passagiere, die nicht bloß mit Handgepäck reisen.

"Wer zu spät am Gate erscheint, hat keinen Anspruch darauf, mitgenommen zu werden", warnt die Juristin. "Dabei ist es völlig egal, ob man rechtzeitig eingecheckt hat."

Die Wartezeit am Gepäckschalter wird gerne mal unterschätzt. An manchen Flughäfen gibt es dafür eigene Counter oder Automaten. Doch es kann auch sein, dass sich Passagiere in der Hauptschlange am Schalter anstellen müssen - mit den anderen Reisenden, die noch nicht zu Hause eingecheckt haben. Dann spart man keine Zeit.

Mitunter sind die Laufwege vom Check-in-Schalter durch die Sicherheitskontrolle bis zum Abflug-Gate lang. "Manche denken, sie würden von der Fluggesellschaft am Gate aufgerufen, wenn sie spät dran sind", sagt Fischer-Volk. "Aber das ist keine Pflicht."

Die Expertin rät auch dazu, nach Check-in und Sicherheitskontrolle stets noch einmal den Flugsteig zu überprüfen. Denn das Gate kann sich immer mal spontan ändern. Auch hier sei der Reisende in der Verantwortung, sich über eventuelle Gate-Wechsel zu informieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie sich Reisende bei einem Erdbeben richtig verhalten
Immer wieder kommt es in Reiseländern zu Erdbeben - so wie jetzt in Griechenland. Wie sollten Touristen reagieren, wenn die Erde bebt? Antworten von Experten.
Wie sich Reisende bei einem Erdbeben richtig verhalten
Was Urlauber in Italien besser nicht machen sollten
Urlauber unternehmen schon manchmal für Einheimische merkwürdige Dinge. In Italien können sie dafür oftmals, meistens mit saftigen Geldstrafen, sanktioniert werden.
Was Urlauber in Italien besser nicht machen sollten
Chaos am Flughafen: Passagiere stundenlang gestrandet - und keiner weiß, was los ist
Am Flughafen London Heathrow kam es zu stundenlanger Verzögerung, nachdem ein Gepäckband ausfiel. Zahlreiche Passagiere beklagten sich über mangelnde Informationen.
Chaos am Flughafen: Passagiere stundenlang gestrandet - und keiner weiß, was los ist
Flugbegleiterin verrät: Darum sollten Sie besser ganz in der Früh fliegen
Wer steht schon gerne früh auf, im ungemütlichen Dunkeln? Wohl die wenigsten. Warum es sich für einen Flug aber lohnen kann, erklärt eine Flugbegleiterin.
Flugbegleiterin verrät: Darum sollten Sie besser ganz in der Früh fliegen

Kommentare