+
Strandvergnügen in Ipanema: Zu den Olympischen Spielen im Sommer in Rio de Janeiro sollen nicht nur hierher viele Touristen kommen. Foto: Embratur

"Zu 90 Prozent fertig": Rio hofft auf den Olympia-Effekt

Die brasilianische Metropole Rio de Janeiro bereitet sich auf die Olympischen Spiele vor. In der Stadt am Zuckerhut werden dann Hunderttausende Besucher erwartet. Die meisten Baumaßnahmen sind bereits abgeschlossen.

Berlin (dpa/tmn) - Rio de Janeiro erhofft sich durch die Olympischen Spiele im Sommer trotz Zika-Virus und eines möglichen Verkehrschaos einen Touristenboom.

"Wir wollen Rio mit neuem Flair zurückbringen", sagte der Präsident des brasilianischen Tourismusbüros Embratur, Vinicius Lummertz, anlässlich der Reisemesse ITB in Berlin (Publikumstage 12. und 13. März). Probleme macht derzeit noch die neue Metrolinie 4, die das Zentrum mit dem Olympiapark in Barra verbinden soll - sie könnte nicht rechtzeitig fertig werden. Die Folge wäre ein Transportchaos.

Lummertz gibt sich aber zuversichtlich: "Wir sind gut in der Zeit", sagte er. Die Vorbereitungen für Oympia seien zu 90 Prozent abgeschlossen. Wegen der Ausbreitung des Zika-Virus, das für Schwangere gefährlich sein kann, habe es bislang so gut wie keine Stornierungen gegeben. Brasilien rechnet Embratur zufolge mit 400 000 internationalen Besuchern zu Olympia (5. bis 21. August).

Reisemesse ITB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare