+
Moskau bei Nacht: Russland erlebt bei Studiosus ein furioses Comeback. Foto: Soeren Stache (Archiv)

Beliebte Studienreisen

Zurückhaltung und Überraschungen bei Studiosus

Reiseanbieter Studiosus kann in einigen Ländern deutliche Zuwächse verbuchen - andere Ziele hingegen haben aufgrund der Sicherheitslage an Attraktivität verloren. Ein Land feiert jedoch ein besonderes Comeback.

München (dpa/tmn) - Studiosus hat in Folge der Terroranschläge einen Rückgang bei Städtereisen zu spüren bekommen, gleichzeitig aber in vielen Ländern deutliche Zuwächse eingefahren. In Italien ging zum Beispiel die Nachfrage nach Rom zurück.

Auch in Großbritannien und Frankreich machte sich der Effekt bemerkbar, teilte der Studienreiseanbieter bei der Vorstellung seiner neuen Kataloge mit.

Auch im östlichen Mittelmeer gab es teils deutliche Rückgänge: In Griechenland belief sich das Minus auf 34 Prozent, in der Türkei kam die Nachfrage mit einem Minus von 97 Prozent fast komplett zum Erliegen. Deutliche Zuwächse gab es dagegen im westlichen Mittelmeer (Spanien plus 10 Prozent, Portugal plus 14 Prozent). Auch Island (plus 21 Prozent) und Skandinavien (plus 17 Prozent) lagen deutlich im Plus. Kräftige Zuwächse gab es auch wieder in Russland, das mit plus 95 Prozent ein Comeback feierte. Auf der Fernstrecke legten das südliche Afrika (plus 18 Prozent), Kuba (plus 31 Prozent) und Japan (plus 40 Prozent) kräftig zu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich
Auf der Suchmaschine Bing wird bei jedem Besuch ein anderes Foto angezeigt. Doch auf diesem einen Strandfoto ist ein pikantes Detail zu sehen.
Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich
Rosinenbomber als Linienflugzeug über Kolumbien im Einsatz
Sie fliegen noch. Die legendären Rosinenbomber, die vor fast 70 Jahren West-Berlin während der sowjetischen Blockade versorgt hatten, landen heute in abgelegenen Dörfern …
Rosinenbomber als Linienflugzeug über Kolumbien im Einsatz
Fluggesellschaft muss bei Verspätung über Rechte informieren
Auch wenn Fluggesellschaften für eine Verspätung nicht verantwortlich sind, müssen sie die Passagiere über ihre Rechte aufklären. Was passiert, wenn eine Airline dieser …
Fluggesellschaft muss bei Verspätung über Rechte informieren
Tipps für Urlauber: Skipiste und neuer Baumkronenpfad
Kopenhagen ist nicht gerade als Wintersportort bekannt. Trotzdem kann man bald in der dänischen Hauptstadt Skifahren. Wer keinen Schnee mag, aber trotzdem hoch hinaus …
Tipps für Urlauber: Skipiste und neuer Baumkronenpfad

Kommentare