+
Die australischen Fluggesellschaften Virgin Australia und Jetstar haben mehrere Flüge auf die Urlaubsinsel Bali abgesagt.

Nach Vulkanausbruch

Zwei Airlines streichen Bali-Flüge

Für Australien-Urlauber ist ein Abstecher auf die Insel Bali momentan nur eingeschränkt möglich. Wegen eines Vulkanausbruches haben zwei australische Fluggesellschaften mehrere Flüge abgesagt.

Nach einem Vulkanausbruch auf der indonesischen Insel Lombok haben die australische Fluggesellschaften Virgin Australia und Jetstar ihre Flüge auf die benachbarte Urlaubsinsel Bali eingestellt. Sie veröffentlichten Reisehinweise und sagten auch für Mittwoch mehrere Flüge ab.

Beide Airlines hätten nach Warnungen der zuständigen Aufsichtsbehörde entschieden, dass es wegen der Vulkanasche in der Luft zu unsicher sei, den Flughafen der Hauptstadt Denpasar anzufliegen, berichtete der Sender ABC. Für die Bevölkerung, die rund um den Vulkan Rinjani auf Lombok lebt, gebe es einen Evakuierungsplan, falls es zu einem größeren Ausbruch kommen sollte, teilte die Notfallbehörde der Insel mit.

Bereits im Juli waren nach einem Vulkanausbruch im Osten Javas Zehntausende Urlauber an geschlossenen Flughäfen gestrandet. Damals hatte eine Aschefontäne aus dem Vulkan Raung den Flugverkehr nach Bali gefährdet. Etwa ein Viertel der mehr als drei Millionen Besucher, die die Insel im Jahr ansteuern, kommt aus Australien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Alanya war eine Hochburg deutscher Touristen, heute sind dort kaum noch Bundesbürger anzutreffen. Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche …
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Der Tourismus in London boomt. Vor allem der gefallene Pfundkurs beschert der britischen Hauptstadt einen starken Anstieg der Besucherzahlen. Auch mehrere …
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik
Am Wochenende kommt es zu Urlaubs-Staus Richtung Nord- und Ostsee. Denn für Schulkinder in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg beginnen die …
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik

Kommentare