TSV Großhadern - FC Emmering 5:0 (3:0)

-

Rund 250 Zuschauer sahen eine großartige aufspielende Haderner Elf. Der Tabellendritte Emmering sah kein Land und wurde nach Strich und Faden vermöbelt. Großhaderns Pressewart Harald Nairz nach Spielschluss: "Heute verdient jeder Spieler ein Sonderlob, denn alle gingen hundertprozentig und es wäre ungerecht, einen besonders hervorzuheben". Die Partie war nach 46 Minuten längst entschieden, denn bis zu diesem Zeitpunkt führten die souverän an der Tabellenspitze rangierenden Haderner durch Treffer von Robert Thädig, Stefan Fäth (Elfmeter), Manuel Sedlmeier und Markus Rickert uneinholbar 4:0. Dem eingewechselten Martin Efer gelang zwar der Ehrentreffer, doch Deniz Engin stellte in der 51. Minute mit einem verwandelten Elfmeter den Endstand her. Großhaderns Coach, ehemals Verbandstrainer beim Bayerischen Fußballverband, wird nun alle Mühe haben, seine Elf auf dem Boden zu halten.

Auch interessant

Kommentare