Bezirksliga Ost - TSV Dorfen

Gut, aber nicht gut genug

  • schließen

„Das ist von den Punkten her das Beste, was der TSV Dorfen in der Bezirksliga jemals erreicht hat“, schwärmt der Sportliche Leiter Markus Listl vor dem letzten Spieltag, schränkt aber ein: „Die Trainer sind damit trotzdem nicht zufrieden.“

Dorfen – Die Isenstädter könnten die Punkteausbeute am letzten Spieltag sogar noch von 45 auf 48 Zähler schrauben, wenn das Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den TSV Reischach gewonnen wird.

Das sollte eigentlich klappen, stehen die Reischacher als Schlusslicht schon einige Zeit als Absteiger fest. „Die sind aber nicht so schlecht“, weiß Listl. „Die haben zuletzt immer nur knapp verloren.“ Dennoch will man den Zuschauern zum Saisonabschluss „ein schönes Spielchen bieten“. Der Kader ist nahezu komplett, auch Torjäger Gerhard Thalmaier meldet sich nach verbüßter Rot-Sperre wieder zurück.

Bleibt noch die Frage, warum das Trainergespann Donbeck/Hänle mit einer – objektiv gesehen – erstklassigen Saison nicht zufrieden ist. „Sie sind der Meinung, dass das das Mindeste ist, was die Mannschaft mit dieser Qualität erreichen kann“, erzählt Dorfens Sportlicher Leiter. „Im Endeffekt hat die Mannschaft zehn bis 15 Punkte hergeschenkt.“ Die Trainer seien der Meinung, die Truppe habe die Qualität, um vorne mitzuspielen. „Dazu müssen sie diese Qualität aber in jedem Spiel abrufen, und das liegt an jedem Einzelnen.“ Tipp: 3:1 für Dorfen

TSV-Kader:

Wolf, Gunderlach, Mittermaier, Zöller, Heilmeier, Hartl, Trokic, Hellfeuer, Ertl, Mutlu, Balderanos, Thalmaier, Hänle, Stelzer, Lorant.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Teams auf Platz eins: Unterammergau im Fußball-Rausch
Damit hatte wirklich niemand gerechnet. Zur Winterpause führt der WSV Unterammergau die Kreisklasse an. Doch nicht nur bei der Ersten läuft‘s. Auch Reserve und U19 …
Drei Teams auf Platz eins: Unterammergau im Fußball-Rausch
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Die Basketballer des TuS Holzkirchen kassieren die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Gegen den TSV Bad Reichenhall kommt das Aufbäumen zu spät.
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
Sie sind nicht zu stoppen: Die Fußballerinnen des TSV Eching setzten sich auch beim Schlusslicht Röhrmoos mit 5:0 durch und stehen damit weiter ungeschlagen an der …
TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
„Tore entscheiden letztlich Spiele“, meinte Unterpfaffenhofens Trainer Volkmar Zborowski nach dem überraschenden 4:3-Derbysieg seiner Aufsteiger-Mädels über den SC …
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell

Kommentare