„Da ist noch eine Rechnung offen“

Bad Heilbrunn will Revanche für Hinspiel-Niederlage

  • schließen

Der FC Deisenhofen ist eine Mannschaft, die den Heilbrunner Kapitän Sebastian Mertens bei der 1:2-Hinspiel-Niederlagebeeindruckt hat:

Bad Heilbrunn – „Das ist die spielerisch stärkste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison angetreten sind. „Die hatten uns spielerisch ziemlich im Griff. An diesem Sonntag (15 Uhr) muss er erneut gegen gegen die Deisenhofener antreten.

Für ausreichend Motivation ist nach Ansicht von Mertens gesorgt. „Das letzte Saisonspiel will man nicht verlieren.“ Was aber fast noch schwerer wiegt: „Als Titelträger will man von keinem Gegner so dominiert werden. Wir haben da noch eine Rechnung offen“ Die große Frage lautet aber, mit welcher Mannschaft der FCD aufläuft und wie viele Spieler aus der Ersten dabei sind. Vermutlich so viele wie möglich, da es für die Deisenhofener um einiges geht. Gemeinsam mit drei anderen Teams spekulieren sie auf den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga 1, der zur Teilnehme an der Relegationsrunde berechtigt. Momentan nimmt den begehrten Platz noch der ASV Habach ein. Allenfalls theoretische Chancen haben noch die DJK Waldram und der TSV Brunnthal.

Von den Deisenhofener Konkurrenten habe sich bislang aber noch keiner in Heilbrunn gemeldet, sagt Mertens. Was aber auch nicht nötig sein wird, „denn wir brauchen keine zusätzliche Motivation“.

Personell sieht es bei den Heilbrunnern nicht allzu schlecht aus. Zwei Spielern fehlen im vorerst letzten Kreisliga-Spiel des HSV: Maxi Schnitzlbaumer und Tom Pföderl fehlen aus persönlich Gründen. Tom Forster muss wohl ebenfalls pausieren. Tom Forster plagt sich mit einem Muskelfaserriss herum. „Ich glaube eher nicht, dass er spielen wird“, sagt Mertens. Wir wollen da nichts riskieren.   

Patrick Staar

SV Bad Heilbrunn: Hüttl – Forster (?), Kapfhammer, Mertens, Schnitzelbaumer – Pappritz, A. Specker, Krinner, M. Specker, Keller, Schmöller, Klaar, Kiechle, F. Schnitzlbaumer, Mügler, Haslinger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benedikteuerns Ketterl: „Dürfen uns nicht verrückt machen“
Sonnenschein und ein strahlend blauer Himmel. Bei traumhaften Verhältnissen zog es am Samstag viele in die Berge.
Benedikteuerns Ketterl: „Dürfen uns nicht verrückt machen“
Die zwei Gesichter des Lenggrieser SC: Auswärtsfratze gegen den TSV Otterfing
Zuhause hui, auswärts pfui. Der Lenggrieser SC schafft es auch gegen den TSV Otterfing nicht den Fluch auf fremdem Rasen zu brechen. Am Ende müssen sich die Gäste mit …
Die zwei Gesichter des Lenggrieser SC: Auswärtsfratze gegen den TSV Otterfing
Sachsenkam hat es erwischt: Erste Punktspielniederlage seit April 2018
Jetzt hat es auch den SV Sachsenkam erwischt. Gegen die Reserve des BCF Wolfratshausen müssen die Remiskönige sogar eine 3:0-Pleite hinnehmen.
Sachsenkam hat es erwischt: Erste Punktspielniederlage seit April 2018
Bad Heilbrunn peilt den Aufstieg an: Dritter Sieg in Folge
Das entscheidende Tor fiel bereits in der dritten Minute. SV Bad-Heilbrunn-Kicker Max Specker versenkte den Ball in der dritten Minute zum 1:0-Endstand gegen den SV …
Bad Heilbrunn peilt den Aufstieg an: Dritter Sieg in Folge

Kommentare