Die Lenggrieser Jugenden durften am Wochenende feiern.
+
Die Lenggrieser Jugenden durften am Wochenende feiern.

Tölz: Jugendfußball kompakt

DJK Waldram entscheidet Spiel gegen FF Geretsried in letzter Minute

Jugendfußball: C-Junioren der DJK Waldram entscheiden Spiel gegen FF Geretsried in letzter Minute. Wolfratshausen verliert ebenfalls, allerdings gegen die TuS Geretsried.

BCF WOLFRATSHAUSEN

E-Junioren: (SG) BCF/TSV Wolfratshausen II - TuS Geretsried IV 2:4 (0:2) – Die SG fand super in das Spiel. Mit viel Mut spielte sie in der ersten Halbzeit nach vorne. Allerdings geriet man durch Unachtsamkeit mit 0:2 in Rückstand. Die Mannschaft gab auch nach dem 0:3 nicht auf. In der Schlussphase wurden die Anstrengungen mit dem 1:3 belohnt. Postwendend erzielte der TuS allerdings das 4:1, mit dem Schlusspfiff kam die SG durch einen Elfmeter zum zweiten Tor.

FF GERETSRIED

C-Junioren: FF Geretsried - DJK Waldram 0:1 (0:1) – Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten die FF gegen Tabellenführer Waldram ab. Durch einen unglücklichen Gegentreffer kurz vor Spielende wurde die Partie zu Gunsten der Gäste entschieden. Das Tor entsprang einem Zweikampf im Fünf-Meter-Raum zwischen FF-Torhüter und einem Waldramer, nachdem ein Fernschuss nur abgeklatscht werden konnte. Die Versuche danach, den Ausgleich zu erzielen, blieben erfolglos.

FSV HÖHENRAIN

A-Junioren: SG Eurasburg-Beuerberg - SG Höhenrain/Egling/Deining/Straßlach 5:0 (1:0) – Eine herbe Niederlage für die SG. In Hälfte eins hielt sie noch gut mit. Die gefährlichen Konter führten aber nicht zum Erfolg. Die Hausherren machten es besser und gingen 1:0 in Führung. Das war auch der Pausenstand. In der Halbzeit hatte man sich einiges vorgenommen, doch es lief anders. Fünf Minuten nach dem Wechsel das 2:0 und zwei Minuten später das 3:0. Das 4:0 für die Gastgeber kurz darauf war die Vorentscheidung.

JFG WOLFRATSHAUSEN

B-Junioren: JFG Wolfratshausen - MTV Berg 3:5 (0:1) – In einem von Beginn an ausgeglichen Spiel hatte die Gäste etwas mehr Spielanteile, und die Gastgeber versuchten, aus einer starken Abwehr heraus ihr Spiel aufzubauen. Leicht ersatzgeschwächt mussten die Farcheter kurz vor der Pause das 0:1 hinnehmen. Zu Beginn der zweiten Hälfte drehten die Berger auf und bauten die Führung aus. Die Gastgeber fanden erst in der Schlussphase wieder zu ihrem Spiel und konnten mit drei Treffern das Ergebnis korrigieren, aber der Sieg ging verdient an den MTV.

B-Junioren: SC Wessling - JFG Wolfratshausen 9:1 (3:1) – Im letzten Spiel vor der Pause kam die JFG Wolfratshausen gewaltig unter die Räder. Obwohl man engagiert begann, musste man zwei frühe Gegentore hinnehmen, nachdem man in der Verteidigung geschlafen hatte. Nach dem Anschlusstreffer keimte wieder Hoffnung auf, aber eine völlig unnötige rote Karte erstickte diese im Keim. In der zweiten Hälfte wollte man durch Kompaktheit und mit Kampfgeist den Schaden in Grenzen halten. Jedoch waren weder das eine noch das andere vorhanden, und vor allem auf den Außenbahnen wurde das Verteidigen kontinuierlich verweigert. Am Ende setzte es eine mehr als deutliche Niederlage, die auch in der Höhe absolut verdient war.

LENGGRIESER SC

A-Junioren: Lenggrieser SC - JFG Wolfratshausen 4:1 (3:1) – Pflicht erfüllt. Das Team von Tom Mürnseer und Kevin Schwimmer gewann in einer spielerisch mäßigen Partie gegen den Tabellenletzten durch Tore von Michael Schnaderbeck, Anthony Hartmann, Bernhard Simon und Alexander Sonner verdient mit 4:1, wobei die JFG Wolfratshausen zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzte. Somit hat Lenggries seine Hausaufgaben gemacht und muss nun allerdings bis ins neue Jahr warten, bis die SG FC Rottach-Egern seine zwei Nachholspiele absolviert hat und damit die Entscheidung um die Herbstmeisterschaft (Lenggries hat den direkten Vergleich verloren) fällt, welche zur Teilnahme an der BOL-Relegation berechtigt. Egal wie es ausgeht, der LSC hat eine super Kreisliga-Herbstrunde gespielt.

B-Junioren: TuS Geretsried II - Lenggrieser SC 1:8 (1:6) – Nachdem der Lenggrieser SC gegen Garmisch-Partenkirchen den Klassenerhalt nicht sichern konnte, gab es in Geretsried einen Showdown: Bei einem Sieg des TuS würde der LSC absteigen. Lenggries legte entsprechend los wie die Feuerwehr und wollte nie einen Zweifel daran aufkommen lassen, als Sieger vom Platz zu gehen. Binnen 15 Minuten wurde eine komfortable 3:0-Führung herausgespielt, das zwischenzeitliche 3:1 im Handumdrehen egalisiert, da bis zur Halbzeit noch drei LSC-Tore folgten. In Hälfte zwei blieb Lenggries am Drücker und erzielte noch zwei weitere Tore. Das Team von Beier, Schalch und Kerwien sicherte sich somit eindrucksvoll und mehr als verdient den Klassenerhalt.

SG SC GAISSACH/
SV WACKERSBERG

D-Junioren: SG Gaißach/Wackersberg - TSV Otterfing 3:1 (1:1)

– Eine starke Leistung über die komplette Spielzeit im letzten Spiel des Jahres. Trotz eines frühen Rückstands dominierte die SG die Partie und glich folgerichtig aus. In der zweiten Halbzeit drückte man weiter und konnte sich immer wieder gute Chancen herausspielen. Den anschließenden Vorsprung brachte die Isarwinkler SG problemlos über die Zeit. Ein guter Abschluss, die neu zusammengewürftelte Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel und schloss die Runde als Dritter ab. Tore: 2x Oskar Metzger und Peter Margreiter

SV BAD HEILBRUNN

D-Junioren: FT Starnberg III - SV Bad Heilbrunn 4:2 (2:2)– Im letzten Spiel vor der Winterpause musste man sich in einem hart umkämpften Spiel knapp geschlagen geben. Nach gutem Beginn und der Führung durch Franz Mayr hatten die Heilbrunner Mitte der ersten Halbzeit einen kleinen Durchhänger und gerieten in Rückstand. Diesen egalisierte Filipp Vollmann nach schöner Vorarbeit von Quirin Kölbl. Nach der Pause ging es flott hin und her. Gegen Ende konnten die Starnberger zwei ihrer Angriffe verwerten, der HSV brachte die Kugel nicht mehr über die Linie. Trotzdem waren die Trainer mit der Leistung zufrieden.

SV MÜNSING

A-Junioren: SV Ascholding - SV Münsing 1:7 (0:2) – Eine starke Leistung der Münsinger A-Junioren vom Trainerteam Jimy Gebhard und Florian Tegge. Im letzten Spiel belohnte sich die sehr junge Mannschaft für eine starke Punktrunde und machte den Aufstieg in die Kreisklasse perfekt. In Halbzeit eins überwog phasenweise noch ein wenig die Nervosität, doch nach Wiederanpfiff spielten die Buben ihre Überlegenheit aus, demonstrierten ihr großes Potenzial und machten dank einer starken Mannschaftsleistung den Sack zu. Tore für den SVM: Claudio T. (3), Michi G., Kili G., Mika H. und Valentin P.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare