Heinz Eckl: Fußball-Spielleiter im Kreis Zugspitze
+
Heinz Eckl: Fußball-Spielleiter im Kreis Zugspitze

Wann geht denn der Fußball wieder los?

Heinz Eckl: „Vereine entscheiden über Re-Start“

  • vonRedaktion Bad Tölz
    schließen

Die Vereine sollen laut Zugspitze-Kreispielleiter Heinz Eckl die Weiterführung der Saison entscheiden.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Nachdem der Bayerische Fußball-Verband (BFV) den Re-Start in den Fußballligen auf den 19. September verschoben hat (wir berichteten), hat Kreisspielleiter Heinz Eckl den derzeitigen Plan im Zugspitz-Kreis vorgestellt. Wichtig: Dieser gilt nur, wenn die Freigabe durch das Bayerische Innenministerium am 1. oder spätestens am 2. September erfolgt und zudem Zuschauer zugelassen sind.

Der BFV bleibt bei der mittlerweile getroffenen Entscheidung, das erste September-Wochenende nicht als regulären Spieltag anzusetzen. So sollen den Vereinen und auch dem Verband selbst genügend Zeit gegeben werden, das Zuschaueraufkommen in die jeweiligen Hygiene-Konzepte einzuarbeiten und sich abzustimmen. „Einzige Ausnahme ist, wenn sich zwei Vereine einig sind, dass sie ein ausstehendes Nachholspiel explizit von sich aus an diesem Wochenende spielen möchten“, betont Eckl in einer Presseerklärung.

12. und 13. September als Spieltag bei Einwilligung beider Vereine

Das Wochenende darauf, 12./13. September, ist eine Art freiwilliger Spieltag. Der BFV will den Ligabetrieb starten, „aber nur unter der Bedingung, dass die beiden am jeweiligen Spiel beteiligten Vereine dies auch ausdrücklich wollen“. Deshalb müssen die Teams bis Dienstag, 8. September, ihr Einverständnis per Mail mitteilen. Lehnt eine Mannschaft die angesetzte Begegnung ab, müsse der Spielpartner das akzeptieren. Ein resultierendes Nachholspiel sei auch unter der Woche möglich.

Der Start des neu eingeführten Ligapokals verschiebt sich ebenfalls. Dieser soll jetzt unter der Woche im Zeitraum vom 22. bis 24. September beginnen, da laut Beschluss des BFV-Vorstands vor dem 18./19. September keine kompletten Spieltage angesetzt werden sollen. Sind an einem Tag mehrere Partien auf einer Sportanlage geplant, empfiehlt der BFV, diese zeitlich zu entzerren. Bleibt die Freigabe des Spielbetriebs aus, gelten die beschriebenen Pläne nicht.  ses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare