Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet
Der Nachfolger: Max Wagner, langjähriger Stürmer des ASV Antdorf, übernimmt ab Sommer den FCKS.

Trainerwechsel im Sommer

Kochelsee-Schlehdorf: Wagner folgt auf Fahrner

  • schließen

Klaus Fahrner hört im Sommer als Trainer beim FC Kochelsee-Schlehdorf - nicht aus sportlichen Gründen. Mittelfristig will der Verein mit dem neuen Trainer Max Wagner oben mitspielen.

Schlehdorf Nach gerade einmal einer Saison ist schon wieder Schluss: Klaus Fahrner und der FC Kochelsee Schlehdorf gehen ab Sommer getrennte Wege. Der Grund für die Entscheidung des Trainers sind keine sportlichen Belange. Ausschlaggebend ist der hohe Aufwand des Eglingers: Allein für die Trainingseinheiten fährt er wöchentlich mehr als 200 Kilometer mit dem Auto. Zudem startet der mobile Physiotherapeut eine Ausbildung zum Heilpraktiker. Eine weitere Spielzeit beim FCKS ist unter diesen Umständen für Fahrner kaum zu realisieren.

Besonders bitter aus Sicht der Schlehdorfer: Eigentlich war Fahrner als langfristige Lösung vorgesehen. Er sollte den Umbruch für die kommenden Jahre vorantreiben. Das hatte bisher gut geklappt. Nach durchwachsener Hinserie mit zahlreichen Ausfällen und Kontakt zur Abstiegsregion zeigt die Mannschaft aktuell ihr eigentliches Potenzial, holte nach der Winterpause sieben Zähler aus drei Partien. „Über diese Ergebnisse können wir uns nicht beschweren“, sagt Vorsitzender Klaus Ellert. Zuletzt habe man die Handschrift des Trainers „immer besser“ erkennen können. Fahrner betonte jüngst, dass das Winter-Trainingslager ihn und das Team erst „so richtig zusammengeschweißt“ habe.

Ab Sommer weht nun ein frischer Wind am Kochelsee. Lange herumfragen mussten die Verantwortlichen bei der Suche nach einem Nachfolger nicht. Schnell waren sich Ellert und Co. mit Max Wagner einig. Der langjährige Stürmer des ASV Antdorf stand bereits vor Fahrners Zusage im vergangenen Sommer weit oben auf der Wunschliste des Vereins. Damals sagte der 34-Jährige wegen einer beruflichen Fortbildung ab – jetzt passt es. „Ein junger Trainer aus der Region, der uns weiterhelfen kann und gut zum neuen Vorstand passt“, sagt Ellert. Ehe Wagner seine Laufbahn im heimischen Antdorf ausklingen ließ, spielte er in der Jugend des FC Bayern, später zudem vier Jahre lang für den BCF Wolfratshausen.

Die Federführung bei der Verpflichtung hatte Christoph Weidehaas inne. „Max ist unsere Wunschlösung“, betont der sportliche Leiter. Wagner könne im Verein „etwas bewegen“. Weil die Arbeit eines neuen Übungsleiters immer einer gewissen Anlaufzeit bedarf, ist das Projekt auf zwei bis drei Jahre ausgelegt. Eine Zielvorgabe gibt es allenfalls auf Sicht. Mittelfristig will man wieder „oben mitspielen“, hält Weidehaas fest. „Hauptsache nicht irgendwo dahindümpeln.  or

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Merkur Cup: Teams aus Tölzer Kurier Gebiet starten in die Vorrunde 
Elf Teams aus dem Raum Bad Tölz spielen ab kommenden Sonntag die Vorrunde des Merkur Cups und machen die Kreisfinalisten unter sich aus. Gastgeber ist der SC Rot-Weiß …
Merkur Cup: Teams aus Tölzer Kurier Gebiet starten in die Vorrunde 
SV Sachsenkam verpasst Anschluss ans rettende Ufer 
Dem SV Sachsenkam bot sich beim Gastspiel in Helfendorf die Möglichkeit, mit einem Sieg an die Nicht-Abstiegsplätze heranzukommen. Mit zwei späten Treffern wusste der SV …
SV Sachsenkam verpasst Anschluss ans rettende Ufer 
Walter Lang: „Ich will keinen meiner Spieler sehen, der den Gegner nicht ernst nimmt “
Für den Bezirksligisten SV Bad Heilbrunn kann das heutige Spiel schon fast den sicheren Aufstieg in die Landesliga bedeuten. Der Gegner heißt Denklingen und steht am …
Walter Lang: „Ich will keinen meiner Spieler sehen, der den Gegner nicht ernst nimmt “
Sachsenkams Trainer Saller hört nach Saisonende auf: „Wunderbare Zeit erlebt“
Egal ob Klassenerhalt oder Abstieg: Sigi Saller wird in der kommenden Saison nicht mehr den SV Sachsenkam trainieren. Der 49-Jährige hat beschlossen, eine Pause …
Sachsenkams Trainer Saller hört nach Saisonende auf: „Wunderbare Zeit erlebt“

Kommentare