1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Bad Tölz

Lenggries: Allen guten Dine sind vier - Simon: Von Beginn an den Schneid abkaufen“

Erstellt:

Kommentare

Gleich zweimal traf Michael Demmel (Mi.) im letzten Duell gegen die Reserve des TuS Holzkirchen, bei dem die Lenggrieser an diesem Samstag zu Gast sind.
Gleich zweimal traf Michael Demmel (Mi.) im letzten Duell gegen die Reserve des TuS Holzkirchen, bei dem die Lenggrieser an diesem Samstag zu Gast sind. © esc

Der Lenggrieser SC empfängt am Samstag Mittag die Reserve vom TuS Holzkirchen. Trainer Simon erwartet ein spannendes Duell.

Lenggries – Bereits zum dritten Mal wird in der laufenden Kreisliga-Saison das Duell zwischen dem TuS Holzkirchen II und dem Lenggrieser SC (Sa., 16 Uhr) angepfiffen. War die erste Partie wegen eines schweren Unwetters bereits nach eine Halbzeit beendet, so entschieden die Brauneckdorf-Kicker die Neuauflage mit 4:1 für sich – allerdings erst nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

„Das wird sicher wieder ein spannendes und interessantes Match, denn Holzkirchen verfügt über eine junge, technisch beschlagene Mannschaft“, sagt Georg Simon. Der Co-Trainer des LSC hat beobachtet, dass der TuS II über eine ganze Reihe gut ausgebildeter Nachwuchs-Kicker verfügt, die mit entsprechendem Elan zu Werke gehen. „Da wird es wichtig sein, dass man denen von Beginn an den Schneid abkauft, ihnen gleich zeigt, wie Erwachsenen-Fußball geht“, so Simon. Zudem erwartet er, dass mit Sean Erten zumindest ein aktueller Landesliga-Kicker beim TuS dabei sein wird: „Der ist zuletzt regelmäßig in der Reserve aufgelaufen.“ Im Vergleich zur jüngsten Partie gegen Schlusslicht Bad Kohlgrub erwartet der Teamsprecher eine deutliche Leistungssteigerung: „Vermutlich hatten wir diesen Gegner etwas unterschätzt. Das wird uns gegen Holzkirchen sicher nicht passieren.“

Personell sieht es im Brauneckdorf nicht allzu rosig aus, vor allem weil nun auch eine Grippewelle im Team grassiert. „Sicher ausfallen werden Florian Adlwarth und Thomas Fischhaber. Beim Rest muss man schauen und dann kurzfristig entscheiden, ob es geht oder auch nicht“, so Simon. Verzichten muss Trainer Stefan Simon auch auf Kapitän Sebastian Biagini, dessen Oberschenkel-Zerrung erneut aufgebrochen ist. „Prinzipiell wollen wir natürlich weiterhin mit Murnau an der Tabellenspitze bleiben und peilen daher auch in Holzkirchen einen Sieg an“, gibt sich Georg Simon selbstbewusst.  (esc)

Lenggrieser SC

Kleim - Dix, Mi. Gerg, St. Reiser, K. Mürnseer - Filiz, Ma. Gerg, Jendrzej, J. Gerg (?) - Scheck (?), M. Demmel - Schnaderbeck, Haug, Sappl, Nar (ETW).

Auch interessant

Kommentare