Der Lenggrieser SC musst eine unnötige Testspielniederlage hinnehmen.
+
Der Lenggrieser SC musst eine unnötige Testspielniederlage hinnehmen.

Lenggrieser SC verliert 1:2 in Darching

Lenngrieser SC unterliegt DJK Darching - Probleme in der Spieleröffnung

  • Nick Scheder
    VonNick Scheder
    schließen

Der Lenggrieser SC hat gegen den klassentieferen DJK Darching sein Testspiel verloren. Vor allem bei der Spielgestaltung tat sich der LSC schwer.

Darching/Lenggries – Zu wenig Aufwand, zu leichtfertig, zu wenig Entschlossenheit: Das Testspiel des Lenggrieser SC am Samstagnachmittag beim Kreisklassisten DJK Darching ging mit 1:2 (0:1) verloren. „Wir waren vor allem in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft“, sagte Stefan Simon, der Trainer des Kreisligisten. „Aber wir waren im Angriff viel zu umständlich, haben unglaublich viele Chancen liegen lassen. Das Spiel hätten wir auf keinen Fall verlieren müssen.“

Lenggrieser SC fällt es schwer das Spiel selbst zu machen

Es kam genau so, wie es der LSC-Coach befürchtet hatte: „Bisher hatten wir nur gleich- oder höherklassige Gegner, jetzt mussten wir selbst das Spiel machen – und haben uns damit schwer getan.“ Nach einer Viertelstunde fanden die Lenggrieser schließlich hinein, doch es haperte bei den Abschlüssen oder bei Alleingängen. „Manchmal sind wir sogar zu zweit auf den Torwart zugelaufen“, sagt Simon. Doch statt den besser postierten Mitspieler zu bedienen, wurde die Chance vertan. Und nach kaum 20 Minuten gerieten die Gäste sogar in Rückstand, als sie einen weiten Ball nicht gut verteidigten: Der Darchinger Hans Schlagbauer grätschte die Kugel irgendwie ins Tor.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Lenggrieser weiter, ließen aber immer noch beste Möglichkeiten aus. Erst dem eingewechselten Youngster Yasim Filiz gelang der Ausgleich (80.). Simon: „Der hat sich sehr gut eingebracht, hätte sogar noch zwei Tore mehr machen können.“ Doch quasi mit dem Schlusspfiff stellte Sebastian Troemer nach einer Ecke, die die Lenggrieser nicht entscheidend klärten, doch noch auf 2:1 für die Platzherren. (Nick Scheder)

Auch interessant

Kommentare